05.03.2017

my life in pictures: January & February 2017 | via Instagram

Auch dieses Jahr führe ich meine "my life in pictures"-Reihe wie gewohnt weiter und erzähle euch anhand meiner Instagram Fotos, was bei mir in den letzten beiden Monaten so los war. Ich kann jetzt schon mal verraten, dass er Januar super und der Februar, eher nicht so gut war. Aber dazu am Ende mehr, los geht's wie immer mit meinen treuen Gefährten: meiner Hündin Lilly und meinem Kater Toulouse!
Auch wenn ich seit November in meiner ersten eigenen Wohnung wohne, besuche ich regelmäßig meine Hündin Lilly (und natürlich meinen Papa). Vor allem Sonntags liebe ich es, nach Hause zu fahren und Zeit mit Lilly in der Natur zu verbringen. Zwar finde ich meinen Wald hier in Karlsruhe auch ganz schön, aber manchmal vermisse ich die weiten Wiesen und Felder und man mag es kaum glauben: meinen Berg und den damit verbundenen Fensterausblick! Ich habe ihn eigentlich immer gehasst, weil es so anstrengend ist ihn hochzulaufen, aber man hat von ihm aus einfach den besten Blick auf den Sonnenaufgang und mein kleines Dorf! Die Fotos mit Toulouse entstanden übrigens ganz spontan und schmücken außerdem meinen erfolgreichsten Blogbeitrag diesen Monat, über die Anti-Babypille, Menstruation(stasse), meine Yoga & Veggie Challenge und das Reisen in einer Partnerschaft. Das Thema hat wohl viele interessiert und gefallen worüber ich mich sehr freue!
Auf dem oberen Foto seht ihr den voher beschrieben Fensterausblick von meinem Elternhauses auf unser kleines Dorf. Das Foto unten links zeigt den Sonnenuntergang während ich von der Arbeit nach Hause gefahren bin und das rechts untere Foto, ist der Sonnenaufgang den ich auf dem Weg in die Schule gesehen habe.Von meiner Wohnung aus, sehe ich den nämlich leider gar nicht mehr! Bin aber trotzdem gespannt, wie das Licht im Frühling und Sommer hier herein fällt. Momentan nervt es mich, dass man eigentlich immer das Licht anmachen muss... bin es aus einer Dachwohnung einfach nicht gewohnt! Ich liebe meine neue Wohnung aber trotzdem aufgrund der vielen Bäume außen herum ;)
Reise technisch war ich im Januar in Bremen um Silvester zusammen mit meinem Freund und seinen Seemannsfreunden (sie kennen sich von der Ausbildung) zu feiern. Ansonsten sah es aber eher mau aus, aufgrund des Geldmangel bzw. spare ich für meine kommenden Reisen, die ich euch hier vorgestellt habe. Zudem habe ich an der Reisefotos Blogparade teilgenommen und meine vergangen Reisen Revue passieren lassen, einen kleinen Reise-Event-Bericht über die Show von Desperados geschrieben und es gab wie gewohnt meine Travel Story. Diesmal zwar kein schönes Thema, aber es gehört einfach dazu! Ebenso wie meine Travel Story im Februar. Im März und April wird es aber wieder positivere und etwas leichtere Stories geben! Zudem war ich gestern für eine Nacht in Frankfurt, worüber ich euch nächsten Sonntag berichten werde.
Modisch gab es nicht viel zu zeigen, außer meinem Bohemian Winter Lookbook und mein gemütliches Kino-Outfit mit dem Kaschmirpullover meines Freundes. Den trage ich seit dem Tag ungefähr jeden Tag :D ab und zu wird er mal gelüftet, aber ich ziehe ich meisten immer als Gammelpullover an, wenn ich von der Arbeit oder Schule nach Hause komme. Da mein Freund den kompletten Februar weg ist/war (er kommt morgen wieder) habe ich das einfach gebraucht um seine Nähe zu spüren (silly girl I know)!
Im Januar und Februar gab es außerdem auch ein paar Selfies. Zwei ein halb, wenn man so will. Das erste entstand, als ich mal wieder meine Dreads gehäkelt habe. Finde das immer so lästig und bin einfach zu faul dazu, es regelmäßiger zu machen! Deswegen hadere ich auch immer noch, mir alle Haare zu dreaden, denn das ist mehr Arbeit als man denkt (und ich bin einfach unglaublich faul)!!! Das zweite Selfie entstand an meinem Geburtstag und trägt die Unterschrift "still not looking older than 18" haha. Man sieht mir aber auch nicht meine 24. Lebensjahre an oder? Finde ich gar nicht so schlimm und habe mich an blöde Kommentare und eine regelmäßige Personausweiskontrolle gewöhnt... Kann daran einfach nichts ändern! Mein Gesicht sieht einfach jung aus und mein Körper ist halt klein, meine Güte. Und by the way sind meine Haare ca. 47cm lang und die Frisur hat mir einer meiner besten Freundinnen gemacht - looooove it!

Was gibt's sonst so? 
1. Der Januar war vor allem gut weil ich viel gefeiert und soziale Kontakte gepflegt habe. Jedes Wochenende war eine Party, angefangen mit Silvester, danach die große Geburtstagsparty meiner Reggae Family Zapata Soundz (Foto in der Collage), darauf folgte meine Geburtstagsparty und am Ende des Monats war die Einweihungsfeier einer meiner besten Freundinnen. Ich glaube, ich war nur ein kompletten Wochenende (das verlängerte wo Heilige Drei Könige war) komplett Zuhause um zu chillen, an den anderen war wie gesagt, immer viel los. Und ich habe es geliebt! Jede einzele Party war cool und einzigartig und es war einfach schön, mit meinem liebsten Zeit zu verbringen :)
2. Auf dem zweiten Foto seht ihr meine kleine Kamera Sammlung. Die untere rechts (die schlauerweise fast verdeckt ist) ist meine neue Instant Kamera, die ich von den besten Freunden der Welt geschenkt bekommen habe, many thanks my friends! <3
3. Das Bild in der Mitte hat außerdem mein bester Arbeitskollegenfreund für mich gemalt. UND ICH LIEBE ES! Auch wenn ich am Anfang etwas skeptisch war. Das ist einfach meine natürliche Art. Erstmal alles scheisse finden und es danach mega feiern #jasminlogik :D
4. Auch im Januar und Februar kam ich wie gewohnt dazu, zwei Bücher pro Monat zu lesen. Dazu gibt es aber wie immer einen extra Beitrag. Habe aber erst vor kurzem an einer Buch Blogparade teilgenommen und einige Fragen zu dem Thema "Der Autor, das Buch und Du" beantwortet, für alle die es interessiert! :)
5. Meine Yoga und Veggie Challenge ist seit heute offiziell beendet. Ich habe das Programm "Fit in 4 Wochen" durchgezogen und fand es wirklich gut, so dass ich es jedem weiter empfehlen kann. Allerdings habe ich es nicht geschafft, das Programm 3x die Woche durchzuführen sondern waren es nur 2x die Woche. Das möchte ich aber wieder ändern und regelmäßig 3x die Woche Sport machen! Habe das nämlich eine Zeit lang echt gut hinbekommen, bis ich dann durch den Umzug und den Winter faul wurde. Mit dem vegetarisch Essen hat außerdem auch super geklappt! Bis auf eine Wurst, die mich total enttäuscht hat, habe ich es komplett durchgezogen und bin stolz auf mich!
6. Außerdem blogge ich jetzt schon seit 4 Jahren und habe dazu einen Beitrag geschrieben, schaut gerne rein!

Und für alle die sich jetzt fragen, warum ich den Februar nicht so toll fand, gibt es natürlich auch eine Antwort. Im Januar habe ich wie bereits erwähnt viel gefeiert und war mit Freunden unterwegs. Im Februar, habe ich mich dadurch, dass mein Freund in Mexiko war und alle außer mir Fasching gefeiert haben, alleine gefühlt. Versteht mich nicht falsch, ich liebe es allein zu sein und kann die Zeit auch super nutzen und genießen. Aber leider ist es im Februar öfters vorgekommen, dass geplante Treffen nicht geklappt haben und das hat mich einfach enttäuscht. Auf meine Mädels kann ich mich allerdings glücklicherweise immer verlassen und das wurde mir im Februar auch wieder bewusst <3 Trotzdem fand ich es aber schade, weil icih im Februar Schule hatte und dementsprechen viel Zeit. Diese habe ich dann hauptsächlich mit mir selbst, dem Blog, Toulouse, Lilly und meiner Familie verbracht, was natürlich auch nicht vekehrt war!

Zudem hatte ich gesundheitliche Probleme, vor allem was meine Zähne angeht. Weisheitszahnschmerzen plus Kariesschmerzen zusammen, sind einfach nur die Hölle. Deswegen war ich diesen Monat auch Dauergast beim Zahnarzt... aber bin immer noch nicht fertig. Meine Zähne sind einfach die größte Baustelle bei mir. Erkältet war ich im Februar natürlich auch, reicht ja nicht, dass ich 2 Wochen Zahnschmerzen hatte. Und Probleme mit den Augen kamen auch dazu... also hat sich mein Horoskop beim Blei gießen an Silvester, für mich bewahreitet. Denn dort hieß es sinngemäßg: Deine Gesundheit wird dieses Jahr leiden! Deswegen werd ich in Zukunft  aufjedenfall mehr darauf achten, denn krank sein nervt einfach nur!!! Bin für gewöhnlich nämlich nie/sehr selten krank.

Was waren eure Ups- und Downs der letzten beiden Monate?
#geteilteFreudeistdoppelte Freude #geteiltesLeidisthalbesLeid
#dasLebenisteineAchterbahnfahrt

Kommentare :

  1. Ich habe meine letzten 2 Monate mit seeehr viel lernen verbracht. Also waren sie eher nicht ganz so ereignisreich :)
    Liebe Grüße,
    Thi

    AntwortenLöschen
  2. Da kann ich aber verstehen, wieso dein Februar nicht der beste Monat war. Ich habe meine Weißheitszähne ja schon draußen, die wurden schon entfernt, bevor ich überhaupt Schmerzen hatte. Falls sie bei dir rausgemacht werden bzw. nicht schon wurden,kann ich dir nur raten nicht auf all die Horrorstorys zu hören. Das Entfernen ist gar nicht schlimm. Ich hatte nur die Woche danach Schmerzen und einen dicken Backen, das ist aber auch nicht bei jedem der Fall. Das mit den Augen hört sich auch nicht gut an, hoffe, dass es dir da wieder besser geht und es nichts Schlimmes ist. Auf jeden Fall von mir gute Besserung. Wenn alle meine Freunde keinen Zeit haben, fühle ich mich aber auch immer wie du. Somit ist das auch eine ziemlich normale Reaktion ;). Ich weiß zwar ebenfalls, dass sie immer für mich da sind, wenn ich sie brauche und dass das nicht böse gemeint ist, aber man fühlt sich dann einfach etwas einsam und das zieht einen dann runter.

    Dein Januar hört sich aber richtig toll an, da war ja echt ziemlich viel los ;). Den grauen Pulli finde ich toll und es gar nicht lächerlich, dass du ihn trägst, um die Nähe deines Freundes zu spüren. Man verbindet damit ja was. Auf jeden Fall steht er dir super. Ich laufe zu Hause ja auch immer in so einem bequemen Gammel Look rum.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Danke, dass du dir nochmal die Mühe gemacht hast, das ganze zu Schreiben ;). Und danke auch für das liebe Kompliment zu den Bildern und dem Kostüm. Freut mich, dass ich dich an deinen eigenen Monatsrückblick erinnert habe. Ich schreibe meinen auch immer erst kurz vor knapp, weil ich ihn immer vergesse.

    Dankeschön, dass du mir den Link angefügt hast. Habe es mir auch schon durchgelesen und nun entschieden, sie nun erstmal abzusetzten. Generell habe ich echt viele Erfahrungsberichte gelesen im Internet, hätte ich vielleicht nicht tun sollen, weil teilweise waren da ja echt Horrorgeschichten mit dabei, wo die Nebenwirkungen des Absetzens extrem waren. Da die aber bei jedem anders sind, warte ich jetzt erstmal ab, wie es bei mir aussieht. Jedoch hat mir dein Beitrag auch Mut gemacht, denn da geht ja auch ganz klar drauß hervor, dass es für dich auch die richtige Entscheidung war und du dich wesentlich besesr fühlst mit deinem Körper. Das war auch so dass, was ich aus allen Erfahrungsberichten mitgenommen hat, das es letzten Endes immer die richtige Entscheidung war und da ich auch schon einige der Nebenwirkungen der Pille spüre, ist die Zeit für mich vielleicht auch reif sie abzusetzten. Zumal ich sie gerade halt nicht brauche, bin ja Single und selbst mit Freunde gibt es ja Alternativen zur Pille. Weil wenn das Absetzen für mich erfolgreich ist, dann werde ich definitiv nicht mehr mit der Pille anfangen.

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS