29.05.2016

Roadtrip 2016: Pont d'Arc & Pont du Gard, France (1/6)

Ich bin zurück von meinem Roadtrip nach Frankreich und Spanien und mir brennt es so sehr in den Fingern, dass es heute auch schon den ersten von sechs Teilen meiner Reise gibt. In diesem nehme ich euch mit in die wunderschöne Regionen Ardéche und Gard (benannt nach den Flüßen die dort fließen) in Frankreich, in der wir wild gecampt haben und zwei schöne Sehenswürdigkeiten bestaunten. 

Let's get started!

Die Reise begann am Samstag, den 14.06.2016, mit vollgepackten Auto, meinem Freund als Fahrer, guter Musik und voller Motivation! Am ersten Tag schafften wir es aber leider noch nicht weit, denn wir fuhren erst gegen Mittag los. Das war aber gar nicht so schlimm, denn wir hatten wirklich genug Zeit und fanden abends auch recht schnell einen ablegenen Platz, um dort unser Nachtlager aufzuschlagen. Dies war in den Jura Bergen und dementsprechend war es dort noch sehr kalt, für mich Frostbeule jedenfalls. Dick eingepackt, kochten wir unser erstes Campingessen das aus Nudeln und Gemüse mit Tomatensoße bestand - dies sollte für die nächsten Tage unser Leibessen werden, denn wir stellten fest, dass es nich gerade unsere Stärke ist, beim campen kreativ zu kochen.

 Wunderschöne Ardéche

Am zweiten Tag fuhren wir zu der ersten Sehenswürdigkeit, dem Pont d'Arc, einer natürlichen Steinbrücke über dem Fluss Ardéche. Von dieser hatte ich vor ein paar Jahren eine Postkarte von meinem Bruder bekommen und deshalb auch selbst Lust bekommen, sie einmal anzuschauen! Außerdem lag sie auf dem Weg Richtung Barcelona, unserem Ziel des Roadtrips. Die Sehenswürdigkeit ist kostenlos, was das ganze für uns sehr attraktiv gemacht hat. Denn ehrlich gesagt, hätte ich für diese Steinbrücke keinen Cent Eintritt gezahlt. Nicht, dass sie es nicht wert ist, sie anzuschauen aber ich meine, sie ist eben von der Natur geschaffen und wieso sollte man dafür Geld verlangen, etwas natürliches zu sehen?

Der perfekte Ausklang

An der Straße vor der Brücke gibt es übrigens ein super schönes und gutes Restaurant, dass ich euch empfehlen kann. Denn da Sonntag war, beschlossen wir, nicht selbst zu kochen und uns etwas zu gönnen. Wir machten ja schließlich Urlaub. Camping leben hin oder her. Das Restaurant "Le Resto du Village" bereitet jeden Tag Gerichte aus frischen Zutaten her, somit wechselt das Menü auch täglich und nach Verfügbarkeit dieser Zutaten. Ich habe sogar nachgefragt, ob es etwas vegetarisches gibt, besser gesagt mein Freund in seinem besten französisch und der Kellner, der gleichzeitig auch der Inhaber des Restaurant war (so vermuteten wir jedenfalls), eilte davon, kam nach einer kurzen Weile wieder und meinte, dass es natürlich machbar war. Also bestellte ich es, weil ich das Gefühl hatte, dass ich keinen Rückzieher mehr machen konnte, aber auch weil ich eben gerne vegetarisch esse und mich überraschen lasse. Verstanden habe ich nämlich nicht, was er mir das für eine vegetarische Alternative anbot, abers sah köstlich aus und schmeckte auch so!

Au revoir Ardéche, Bonjour Gard!

Am Abend suchten wir uns einen Platz in den Bergen zwischen dem Restaurant und einem anderen Campingplatz um dort zu nächtigen. Wir sahen es bisher nämlich nicht ein, für einen Campingplatz Geld zu zahlen, das brauchten wir noch genug an der Cote d'Azur und an der Costa Brava. Den Sonnenuntergang, auf der Suche nach dem Platz, werde ich außerdem niemals vergessen. Es war wirklich wunderschön, diesen vom Auto aus zu betrachten und dabei durch die Berge zu fahren. Am dritten Tag ging es dann auch schon weiter zur nächsten Sehenswürdigkeit, dem Pont du Gard. Einer Brücke, erbaut von den Römer um die Wasserversorgung der Stadt Nimes zu gewährleisten. Das kostet 18 € Eintritt für 1 Auto, also max. 5 Personen, inklusive Museumsbesuch und Kino (das volle Programm). Schade, das wir zu zweit waren, aber 9 € pro Person, konnten wir noch verkraften. Ich meine, schaut selbst:

Beeindruckende antike Baukunst

Ich finde das Bauwerk wirklich beeindruckend. Ich meine, es ist kein Geheimnis das ich ein Geschichtsfan bin, egal ob Antike, Mittelalter oder Steinzeit - mich fasziniert einfach das Leben wie es früher war und wie die Menschen sich entwickelt haben. Und als angehende Kauffrau im Groß- und Außenhandel im Sanitär Bereich war es noch zusätzlich interessant, zu wissen, wie die Römer ihre Städte bzw. Nimes, versorgt haben. Das wurde im Museum ganz gut veranschaulicht und gezeigt. Für mich hat sich der Besuch jedenfalls sehr gelohnt.


Die Ardéche und Gard sind wirklich beides wunderschöne Regionen in Frankreich, deren Besuch, wenn auch nur auf Durchreise, ich sehr empfehlen kann. Wie ihr an den Bildern sehen konntet, hatten wir sehr viel Glück mit dem Wetter und es war angenehm warm. Zum Abschluss, habe ich noch ein kleines Videos für euch, damit ihr noch einen besseren Eindruck machen könnt. Wie immer freue ich mich sehr über euer Feedback und freue mich auf eueren nächsten Besuch - am Sonntag geht es weiter mit dem zweiten Teil!

Kommentare :

  1. Ach, euer Zeil war auch Barcelona? Wie lustig :) Campen ist ja glaube ich nichts mehr für mich, da ziehe ich doch eine feste Unterkunft vor. Da ist dann auch das Essen abwechslungsreicher :)

    Aber der Auftakt der Tour sieht schon mal toll aus, bin auf die nächsten Teile gespannt!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es unglaublich cool dass ihr so richtig campen geht. Also nicht wie gewöhnlich auf einem Campingplatz. Hört man heute nur noch selten.
    Und sehr schön Bilder und Eindrücke :)

    Liebe Grüße Sarina

    https://ideenundfotokiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ihr hattet ja richtig tolles Wetter! :)
    Ist wildcampen in Frankreich erlaubt oder habt ihr es einfach gemacht? :D mit was für einem auto ward ihr denn unterwegs? Bin schon sehr gespannt auf die nächsten Etappen!

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow wirklich tolle Bilder. Finde beiden Sehenswürdigkeit wirklich wunderschön und beeindruckend. Bei ersterem hätte ich auch kein Geld bezahlt, aus dem selben Grund wie du. Somit ist es schön, dass man sich das einfach so anschauen kann. Beim zweiten finde ich den Preis aber gerechtfertigt, da ist ja echt einiges mitdrinnen und als Geschichtsfan klopft mein Herz da natürlich höher, denn die Antike finde ich ebenfalls sehr interessant, gerade da die römischen Städte ja auch schon recht fortschrittlich waren.

    Abseits davon hatten wir ja echt Glück mit dem Wetter. Ich hoffe, du hast dich auch schön erholt? Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf die restlichen Teile.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Also ich hab meinen letztens im Zug liegen gelassen, obwohl ich mir noch dachte, es regnet ja immer noch ohne Ende und dann gehe ich glatt ohne Schirm raus. War dann auch etwas doof und pech, da der Zug schon weitergefahren war.

    Freut mich aber, dass wir da einige Gemeinsamkeiten haben. Also das ich keinen Alkohol trinke liegt daran, dass ich ihn gesundheitlich nicht vertrage, somit ist es mir das einfach nicht wert. Jedoch vermisse ich es natürlich schon ab und an mal ein Cocktail zu trinken. Gerade im Urlaub war das echt hart.

    War für mich eigentlich auch immer ne Herbstfarbe, aber da mir der Cardigan zu dünn für die kühleren Tage war, hole ich ihn einfach jetzt raus xD.

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderbarer Blogpost in den du ganz offensichtlich viel Zeit investiert hast - Ganz toll :)

    Sonnige Grüße aus Barbados, Aline
    Fashionzauber.com

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann es aktuell kaum erwarten selbst wieder herumzureisen. Zum Glück geht es bald mal wieder los...
    Gerade wenn ich solche Posts lese, packt mich das Fernweh dermaßen!!

    AntwortenLöschen
  7. Also ich will ja vor allem The Conjuring 2 und The Purge 3 sehen, dazu noch Ein ganzes halbes Jahr, aber weißt ja das ich Horrorfilme liebe. Somit hoffe ich, dass die beiden Fortsetzungen die Qualität ihrer Vorgänger halten können. Freut mich aber, dass so viele Filme dabei sind, die dir zusagen.

    Das hört sich doch super an <3. Ahh jaa das gefällt mir definitiv. Ist mir jetzt ehrlich gesagt auch gar nicht bewusst gewesen, somit danke für die Info. Also in Amerika läuft ja gerade die zweite Staffel, denke mal das Vox die erneut über die Sommermonate bei uns ausstrahlt. Ich hatte jetzt von Wunschliste mal ne Serienstart Benachrichtigung für die kommenden Monat auf Vox, aber da stand jetzt nicht dabei, ob es nochmal die Wiederholung der ersten Staffel ist oder schon die Zweite. Weil ab und an wird ja erst noch mal die erste Staffel gezeigt und dann die zweite im Anschluss. Sobald ich aber mehr weiß, sag ich dir bescheid. Ich warte auf die neue Staffel nämlich auch schon ganz gespannt. Und wie gefällt dir die zweite Staffel von Reign bisher? Ich hab bei der Serie ja immer das Problem, dass es Handlungsstränge gibt, die finde ich sehr interessant und andere sind mir dann echt zu soapig. Und bei manchen Geschichtsveränderungen blutet mir ab und an auch echt das Herz, ist also bei mir immer so ne Achterbahnfahrt bei Reign und mir. Uih dankeschön, das freut mich natürlich rießig zu hören <3. Ich bin auch immer happy, wenn euch meine Serien Tipps gefallen.

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS