13.09.2015

Indonesien 2015 | Pangandaran, Java #akucinta

Pangandaran. Wie oft habe ich schon Geschichten über diesen Ort in Indonesien gehört, erzählt von meinem Freund oder seiner Familie. Lustige Geschichte, interessante Geschichten, abenteuerliche Geschichten, von Geschichten über die Menschen und Verwandten dort, über angrifflustige Affen oder Flughunde-Drachenfliegen oder Geckos die nachts mit ihren Rufen die Stille durchdringen. Was hab ich mir alles vorgestellt, wie schön und cool Pangandaran sein muss und wie stark meine Erwartungen übertreffen wurden! Danke an meinen Freund, meine Schwiegerfamilie und vor allem an die indonesischen Bekannten und Verwandten. Danke das ihr mir gezeigt habt, wie schön Pangandaran ist - nicht nur wegem dem Strand, der Shoppingmöglichkeiten, dem guten Essen oder der angenehmen Brise am Abend, nein vor allem wegen den Menschen ist dieser Ort so besonders.
Herzliche Willkommen zu meinem zweiten Indonesien Teil, in dem ich euch erzähle was wir so in Pangandaran, einem Fischerdorf auf Java, das normalerweise mehr von Einheimischen als von internationalen Touristen besucht wird, erlebt haben. Wie oben schon erwähnt, hatte ich eine wunderbare Zeit dort, vor allem wegen den Menschen. Nicht nur mit der Familie meines Freundes verbrachte ich schöne Stunden sondern ich lernte auch viele indonesische Bekannte und Verwandte (des Onkels) kennen und mögen! Ich liebe solche Orte am meisten, mit denen man einfach mit den Einheimischen chillen kann, ins Gespräch kommt und sich so gar nicht wie ein Tourist fühlt, sondern wie einer von ihnen. Klar besteht zwar die sprachliche Barriere, aber da die meisten wirklich sehr gutes englisch sprechen, war das eher weniger das Problem. Ich finde einfach die aufgeschlossene Art der Indonesier toll, diese Offenheit, Neugier und diese kindliche Begeisterungsfähigkeit. Ich glaube genau aus diesem Grund sind die Indonesier (und auch die Thais) für immer jung! Sie wissen natürlich vorauf es ankommt im Leben, arbeiten hart, heiraten und haben Kinder, aber sie sind auch immer für einen Spaß zu haben und einfach nicht so ernst und steif, wie die meisten in der westlichen Welt. Davon habe mal wieder sehr viel lernen können und fühle mich immer mehr wie eine Asiatin! Aber kommen wir nun zu meinem Reisebericht:
Strand, Boogie borden und Surfkurs
Gleich zu Beginn unseres Aufenthalts ging es erstmal zum Strand und ab da waren wir so gut wie jeden Tag dort. Die Zeit dort verbrachten wir in unserem Stammlokal, dem Bamboo Cafe das perfekt zum chillen am Strand und Pool Billiard spielen mit Einheimischen und anderen Touristen ist. Pandangaran Beach ist nicht gerade der schönste Strand, aber durch seine Fischerboote finde ich, hat es etwas besonderes. Jedenfalls hat mir das besser gefallen, als in Bali mit den vielen Sonnenschirmen! Ich war dort das erste mal Boogie borden, dass mir total Spaß gemacht und mein erster Versuch war auch der beste! Danach waren die Wellen leider nicht mehr ganz so gut, aber was solls. Am nächsten Tag hatten wir Keller Kids, wie ich uns mal taufe, einen Surfkurs bei Irwan (hier geht's zu seiner Homepage) einen super coolen und sympathischen Indonesier! Die anderen Kids haben es zwar besser als ich hinbekommen, aber auch nur weil es mir auf einmal gesundheitlich schlecht ging. Ansonsten wäre ich natürlich auch weiter gesurft. Ich glaube ich hatte aber einen Sonnenstich. Oder zu viel Salzwasser geschluckt. Oder war einfach nur zu schwach. Jedenfalls musste ich mich übergeben und hab mich danach nicht mehr getraut, in die Wellen zu stürzen und lieber die anderen gefilmt und ihnen zugejubelt! Schließlich konnte es wirklich alle super gut und ich war echt ein bisschen neidisch...naja, trotzdem war's eine sau coole Erfahrung und ein bisschen gestanden bin ich trotzdem, wenn auch nur kurz! Aber if you never try you will never know, das ist nach "Hakuna Matata" mein zweites Lebensmotto! Ich fand es trotzdem cool und werde es definitiv wiederholen!


Besuch einer Palm Farm, tradtionelle Puppen, Meeresschildkröten...
Am dritten Tag in Pangandaran machten wir einen Tagesausflug. Dieser begann mit dem Besuch einer Palm Farm, wo uns alles mögliche über Palmen und Kokosnüsse erklärt wurde und wir natürlich auch Kokosnussfleisch und Kokosnussnektar probieren durften, beides sehr nach meinem Geschmack! Nur Kokosmilch und Kokoswasser mag ich pur nicht so gern. Außerdem wurden uns noch traditionelle indonesische Puppen gezeigt und es gab eine kleine Vorführung. Ich finde sowas immer total faszinierend und interessant oder wann wart ihr das letzte mal beim Kasperle Theater oder der Augsburger Puppenkiste? Bestimmt in der Grundschule! In Indonesien ist das Puppenspielen aber eine Tradtion die nicht nur bei Kindern beliebt ist, sondern auch bei Erwachsenen. So ein Puppenschauspiel kann auch stundenlang gehen, im Prinzip von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang und dabei ist es nicht unüblich das der ein oder andere zwischendrin einschläft. Macht aber nichts! Außerdem werden die verschiedenen Puppen meist von einer einzigen Person gespielt! Wie cool oder? Ich fand das jedenfalls total schön und interessant, da man auch selbst mit den Puppen spielen durfe, wie ihr im Video seht. Mal was anderes als Barbie :D (mein letzter Puppentheater Besuch war übrigens in Brüssel, siehe hier!).  Außerdem besuchten wir eine Meeresschildkröten Station. Allerdings hab ich nicht ganz verstanden, ob sie diese wieder auswildern, aber hoffe es doch sehr! Es sind einfach unglaublich coole und schöne Tiere und erinnern mich immer an Schiggy von Pokémon :D


...Green Canyon und Citumang Wasserfall
Nach diesem kulturellem Teil gings dann ab in die Natur zum Green Canyon! Das ist ein Fluss der in einer Schlucht mündet und in der man schwimmen darf. Einfach total schön! Danach folgte aber mein Naturhighlight in Pangandaran, nämlich der Citumang Wasserfall! Wie ihr vielleicht durch diesen Post wisst, habe ich mich total in den Dschungel in Chiangmai verliebt. Ich gehöre da einfach hin! Also allgemein in den Dschungel. Und perfekt wäre es natürlich an einem Wasserfall, wegen Süßwasser, ihr wisst. Mein Baumhaus muss aber erst noch gebaut werden (am besten so eins wie in Disneys Tarzan)! Am Wasserfall haben wir den Tag ausklingen lassen, darin gebadet, sind vom Rand gesprungen, der nicht höher als 3 Meter war, also pipifax und von einem Seil runtergeschwungen á la Tarzan (ist das Wasser auch wirklich keimfrei?! :D -> klick). Wie ihr also seht, war ich total in meinem Element und einfach nur glücklich! 
Traditionelle Hochzeit 
Donnerstags Abend und Freitag Morgens und Mittags waren wir auf einer tradtionellen indonesischen muslimischen Hochzeit eingeladen, die gleichzeitig meine aller erste Hochzeit in meinem Leben war! Alleine schon deswegen werde ich dieses Erlebnis niemals vergessen. Am Abend vor der Hochzeit wurde im Zelt des Bräutigams eine Art Tanz/Polterabend gefeiert, ohne die Braut. Der Bräutigam war übrigens der Bruder von Luca's indonesischen Onkel, also der eingeheiratet ist. Luca und seine Familie kannten die Verwandten auch schon ewig, da sie mittlerweile schon das 4. Mal in Indonesien waren und davon meisten auch in Pangandaran. Am Tanz/Polterabend wurden zuerst die Gastgeber begrüßt indem man ihnen die gefaltenden Hände reicht und diese die Geste erwidern in dem sie ihre gefaltenden Hände an den Kopf führen (eine Art segnen), dann wurde erst mal gegessen, die Gäste durch viele Reden begrüßt und darauf folgte eine Gruppe, bestehend aus wunderschönen Frauen in tradtionellen Gewändern, die tanzte. Später wurden auch die Gäste zum Tanzen aufgefordert, in dem sie ein Stoffband bekamen. So enstand ein Kreis und alle tanzen gemeinsam zu tradtioneller Gamelan Musik! Gerne hätte ich da auch mitgetanzt, aber da es mir zu dem Zeitpunkt leider nicht so gut ging (ich weiß selbst nicht mehr wieso, ich glaub ich war einfach genervt von meiner Periode xD) habe ich nur meinem Freund und seinem Vater dabei zugeschaut und natürlich schön für das Familienvideo gefilmt :D

Am nächsten Morgen folgte die Zeremonie. Diese begann damit, dass der Bräutigam und seine Familienangehörigen (zu denen wir auch gehörten) in das Zelt vor dem Haus der Braut eintrafen. Dann suchten wir uns erstmal einen Platz und lauschten der ewig langen Reden und dem Segen aus dem Koran, da es ja eine muslimische Hochzeit war. Danach gings endlich los und die Braut durfte eintreten! Wunderschön sah sie aus, in ihrem weißen Spitzenkleid, das fast alles verdeckte außer ihrem Gesicht und den mit Henna bemalten Händen. Darauf folgte der Teil vom Unterschreiben des Ehevertrags, in dem sich zum Beispiel der Mann verpflichtet sich gut um seine Frau zu kümmern. Danach gabs das Eheversprechen und sie bekamen einen neuen Pass. Zum Schluss wurden Geschenke an die Braut überreicht. Es folgte ein ewig langes Fotoshooting, sowohl nur vom Brautpaar als auch mit den vielen Gästen, darunter natürlich auch wir. Bei so einer Traumhochzeit konnte ich mir das natürlich nicht engehen lassen und die Indonesier bestanden auch alle darauf, das ich ja viele Fotos mache! Die Familie war sehr stolz auf diese luxeriöse Hochzeit, da es eben auch ein Statussymbol ist und das ganze Dorf im Prinzip eingeladen war. Auch hatten sie  kein Problem damit, dass Touris dabei waren, wie am Vortag zum Tanzabend. Mir wurde auch erzählt, dass es manchmal Guides gibt die eine anbieten auf eine Hochzeit zu gehen, stell sich das mal einer vor! In Deutschland wäre es irgendwie komisch Touristen bei seiner Hochzeit dabei zu haben oder was meint ihr? Ich finde das zeigt einfach unglaublich gut die Mentalität der Indonesier, einfach diese Offenheit und der Stolz auf ihre Traditionen und das gefällt mir unheimlich gut! Generell war die Hochzeit eins meiner besonderen Höhepunkte auf der Reise, einfach weil ich so romantisch bin - dank Walt Disney! ;)


So das war's nun auch von meinem Pangandaran Teil. Ich hoffe euch hat er gefallen inklusive diesmal zwei Videos (das Hochzeitsvideo findet ihr in der Infobox, es ist nicht gelistet), da ich fand die Hochzeit hat ihr eigenes verdient! Im nächsten Teil erzähle ich euch dann von Yogjakarta, unserer Tour zum Mount Bromo und meinem bisherigen härtesten Trek ever zum Mount Ijen! Es wird künstlerisch, spirituell und abenteuerlich also nicht verpassen :)

Kommentare :

  1. Vielen lieben Dank für Deinen ausführlichen Kommentar. Das hast Du sehr schön geschrieben und beschrieben. Im Übrigen nenne ich mich einfach "Ghost" =) Freue mich wenn Du öfter mal vorbeisiehst.

    Ghost

    AntwortenLöschen
  2. ohhh, ich find ja den green canyon mega schön... wie ihr da mit dem boot durch die schluchten gefahren seid und alles... boah! ich wäre aus dem staunen nicht mehr rausgekommen, glaub ich :)
    superschöne aufnahmen, danke fürs mitnehmen auf deiner reise!!
    und das mit den puppen fand ich auch voll interessant! und die schildiiii ♥

    ganz liebe grüße,
    maze

    AntwortenLöschen
  3. Oh man zum heulen, ich hab auch soooo bock!!! Ich wäre im surfen glaub ich mega die Niete. "Euer Programm" so insgesamt war voll gut und ausgewogen. Die Puppen sind irgendwie mega hübsch alter :D Ganz zu schweigen von dem Dschungel. ALTERRRRRRRR WAHNSINN :o Und haha wie süß war die Schildkröte, die so an deine Kamera geschwommen ist :D Mega cool gefilmt!

    xx

    AntwortenLöschen
  4. oh mein Gott oh meingott oh mein Gott
    schon bei deinem ersten teil habe ich wie gebannt auf den Monitor gestiert
    indonesien ist eint raum
    da würde ich auch so gerne mal hin

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
  5. Ahhhh wie schööön :) Dein erster Teil hat mir auch schon so gut gefallen, aber der zweite ist ja nochmal richtig nice mit dem Green Canyon und dem Wasserfall!! Ich will so gerne nach Indonesien jetzt :D
    Und was für ein tolles Erlebnis, dass du eine echte traditionelle Hochzeit miterleben konntest :)
    Das mit dem Surfen kriegst du bestimmt auch irgendwann noch mal richtig hin, bist ja noch jung ;)

    Liebste Grüße,
    Cora von www.imgoldrausch.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich war vor zwei Jahren auf Bali und dort hat man auch sehr viele Geschichten über Java gehört. Dass man mittlerweile eigentlich dorthin müsste, Bali schon zu touristisch ist (was in gewissen Orten meiner Meinung nach definitiv stimmt!)... irgendwann muss ich mal noch mal in die Richtung reisen.
    Angriffslustige Affen gab's aber auch auf Bali... ;)

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das hört sich nach einem perfekten Urlaub an!
    Und die Bilder sehen wunderschön aus :)
    xx Lia
    liaslife

    AntwortenLöschen
  8. Die Bar ist sowas von klasse, da hätte ich auch immer meine Zeit verbracht. Die passt halt auch perfekt an den Strand und der Wasserfall so wunderschön. Da will ich jetzt sofort hin! Ich bin ja auch noch nie gesurft ,aber stelle mir das persönlich gar nicht so einfach vor und wie du schon sagtest, du hast es wenigstens versucht wenn es dann gesundheitlich nicht geht, dann sollte man es auch lieber lassen ;). Puh ich wüsste jetzt nicht, ob ich Touris auf meiner Hochzeit dabei haben wollte. Nicht weil ich nicht offen oder kommunikativ bin, sondern für mich selbst ist die Hochzeit etwas wo ich einfach nur meine engsten Freunde und Verwandte dabei haben möchte. Generell einfach die Menschen, die mir am Herzen liegen und mit mir viel durchgemacht haben. Jedoch ist es definitiv toll sowas mal zu erleben und dann in diese anderen Kultur einzutauchen. Das ist ja der Grund warum ich ganz oft 4 Hochzeiten und eine Traumhochzeit auf Vox anschaue, da sind ja auch oftmals dann Hochzeiten verschiedener Kulturen mit dabei und das ist schon immer sehr interessant.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Das freut mich zu hören ;). Ja genauso denke ich auch. Ich habe lieber interessante Kommentare, wo ich merke, dass jemand den Text gelesen hat, als dafür eine Menge, wo halt keiner wirklich auf den Beitrag eingeht. Für mich hat das auch etwas damit zu tun, dass ich die Mühe und Arbeit des Bloggers wertschätze und somit im Kommentar nicht nur Werbe. Meine Eltern haben da in der Erziehung gute Arbeit geleistet xD.

    AntwortenLöschen
  9. Boogie borden? Das muss ich gleich direkt 'mal googlen, einfach nur weil es so witzig klingt :D Schade, dass du am anderen Surftag krank warst. Ich vermute, du hast einfach etwas Falsches gegessen oder so und hast dich deswegen nicht ganz so fit gefühlt...? Dein Reisebericht macht mir auf jeden Fall richtig Fernweh! Ich muss zugeben, dass Indonesien bis jetzt nicht in meiner Liste von Reisezielen war, aber das muss ich nun überdenken ;)

    Danke für deinen ehrlichen Kommentar zu meinem letzten Post. Irgendwie hat mich deine Meinung berührt und ich werde den Modeteil doch auf meinem Blog behalten :) Immerhin ist es das, was mir 250 Leser gebracht hat, und irgendwie wäre es blöd, auf einmal über Dinge zu schreiben, die sie nicht abonniert haben... ^^' Ich werde wohl einfach neue Sachen hinzufügen und mir einen Zeitplan überlegen, um wieder regelmäßiger zu schreiben ;)

    Dir alles Liebe und hoffentlich sehen wir uns bald 'mal offline! :D :D

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
  10. Diese Bilder wecken das Fernweh bei mir definitiv! Ich war im Urlaub in der Türkei und habe da jeden morgen Meeresschildkröten (caretta caretta) im Meer gesehen, das war sehr beeindruckend! Außerdem hatte es echt etwas Magisches, mit diesen Tieren morgens im Wasser zu schwimmen... Wusstest du, dass Schildkröten Tiere sind, von denen sich die Meeresart aus der Landart entwickelt hat? :D

    Liebe Grüße,
    Malika
    alislittleworld.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. ohh, danke für deinen lieben und langen kommentar :)) voll süß bist du!!! aiii

    ja da haste recht... mit so dunkelbraunen haaren ist das immer voll schwer knallige farbe in sein haar zu bringen oder immer mal eben was neues auszuprobieren, ohne die haare zu zerstören - voll gemein :( ;D
    ahh, bin schon voll gespannt auf deine dreads. wann machst du die denn komplett?? und türkise spitzen stell ich mir super dazu vor!!! hab meine dreads damals auch blondiert, das ging voll gut!

    liebsten gruß,
    maze

    AntwortenLöschen
  12. Ganz tolle Urlaubsbilder sind das! Ich habe soeben einen Blogbeitrag online gestellt, indem ich sogar noch nach Tipps für unsere bevorstehende Asien-Reise gefragt habe! Vielleicht hast du ja ein paar Tipps für mich? :-)

    Liebst, Melina ♥
    www.melinaalt.de

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS