17.12.2017

Fashion Haul & Modischer Jahresrückblick: das habe ich in einem Jahr geshoppt! #minimalismuschallenge

Wow, das Jahr ist fast schon wieder zu Ende und auf meinem Blog gab es kaum Modebeiträge. Einige Gründe dafür habe ich euch schon letztes Jahr genannt, aber auf einen weiteren möchte ich heute eingehen. Außerdem soll dieser Beitrag auch als eine Art modischer Jahresrückblick dienen und ich verrate euch meine zukünfitgen Pläne für diese Kategorie auf dem Blog.

Kommen wir zunächst zu Grund 5 wieso es auf dem Blog weniger Modebeiträge gab und auch in Zukunft geben wird. Dieser ist folgender: ich versuche seit geraumer Zeit weniger Fast-Fashion und dafür Faire oder Secondhand Klamotten zu kaufen. Das mit dem Secondhand schreibe ich bestimmt schon seit 2 Jahren hier auf dem Blog und dafür gab es meiner Meinung nach viel zu wenig secondhand-Outfits. Und auch dieses Jahr habe ich mich nicht verbessert. Ich habe allerdings, für meine Verhältnisse, extrem wenig geshoppt und darauf bin echt stolz! Klassische Hauls gab es also keine, weil ich dafür zu wenig gekauft habe bzw. meine neuen Errungenschaften in meine Outfits eingebunden habe. Deshalb erkläre ich hiermit meine Kategorie "new in" offiziell für tot erklärt.

Um euch zu zeigen, wie viel oder wenig und was genau ich dieses Jahr geshoppt habe, gehen ich mit euch meine Modebeiträge von Dezember 2016 bis jetzt durch. Bereit für einen etwas anderen modischen Jahresrückblick? Dann los!
November 2016 - April 2017
 
In Winter Lookbook 2016, gab es 4 neu gekaufte Teile zu sehen. Stiefeletten von Zalando, einen Panda-Pullover und eine Leggins von Tezenis und außerdem erwähne ich noch einen Rollkragenpullover, denn ich dann zu Weihnachten anhatte, secondhand ist und ihr auf den Fotos ein wenig sehen könnt. Im Januar gab es dann ein weiteres Winter Lookbook. Unter anderem mit zwei Kleidern, die ich mir zum Geburtstag gegönnt habe. Das Blumenkleid ist von Urban Outfitters und das andere von Even & Odd. Beides aus dem Sale. Im nächsten Jahr möchte ich mir außerdem zum Geburtstag meine erste faire Jeans gönnen! Kleider habe ich nämlich so langsan genug ;) In meinem dritten Modebeitrag des Jahres 2017 habe ich kein einziges neues Teil getragen und auch nicht gekauft - wuhu - und in meinem Amsterdam Lookbook könnt ihr außerdem nochmal eine andere Tragevariante meines gelben Geburtstagskleides sehen.

Zwischenstand: 6 geshoppte Teile, davon eines secondhand

Mai 2017 - August 2017
In meinem Spring/Summer Outdoor Lookbook findet ihr auch keine neuen Teile, jedoch habe ich im Mai eine Hose von Only gekauft. Nach meinem Urlaub kam ich nämlich in eine neue Abteilung, in der ich mich etwas schicker kleiden musste. Im Juni habe ich dann auch ein Kleid für eine Hochzeit gekauft (zum Beitrag). Ich war hier wirklich lange auf der Suche nach secondhand Kleidern aber habe leider keines in meiner Größe gefunden - sehr schade! Im Sale bei Urban Outfitters bin ich dann aber glücklicherweise in letzter Minute fündig geworden. Außerdem habe ich im noch eine neue Sonnenbrille von New Yorker gekauft, einen BH (den ich hier nicht zeige) und ein T-Shirt aus der Afrika Collection von Tchibo, dieses Outfit und mein erstes Fair Trade T-Shirt von Armed Angels findet ihr in meinem Travel Lookbook von meinem Segeltrip. Außerdem habe ich auch eine Bluse von Armed Angels gekauft, kam allerdings noch nicht dazu sie zu tragen oder abzulichten.

Zwischenstand: 12 neue Teile, davon drei Fair Trade und eines secondhand
 September 2017 - November 2017
Im Herbst habe ich mir einen neuen Cardigan und eine Laptop-Tasche von Madekind gegönnt, einen secondhand Pullover und zwei Thermostrumpfhosen von DM. Das war's! Ich werde die restlichen Tage des Dezember auch keine Klamotten mehr für mich shoppen, sondern mich auf die Weihnachtsgschenke für meine Lieben konzentrieren. Dabei versuche ich lokale Läden in Karlsruhe zu unterstützen und auch auf das ein oder andere Fair Trade Produkt (wie zum Beispiel Weihnachtskarten) zurück zugreifen.

Endergebnis: 16 gekaufte Teile, davon fünf Fair Trade (Tchibo, Madekind und Armed Angels) und zwei secondhand Teile. Geschätzte Ausgaben: 350 - 400 € ! Soviel geben manche Fast-Fashion Modeblogger in einem Monat aus.

Mein Ziel für 2018: Ich möchte weiterhin weniger (neu) kaufen und wenn dann aus fairen Bedingungen oder eben secondhand. Das möchte ich auch vermehrt auf dem Blog einbringen in dem ich euch zum Beispiel bald meine meine liebsten Secondhand-Pullover in einem Lookbook zeigen möchte. Außerdem finde ich mein Ergebnis  gar nicht so schlecht für den Anfang, denn wirklich bewusst (ich notiere mir immer alles bzw. hebe die Belege auf) achte ich erst ein Jahr darauf.

Findet ihr ich habe in einem Jahr viele Klamotten geshoppt? 
Wie viel gebt ihr pro Monat für Shopping aus?
Seid ihr sogar noch minialistischer?

Kommentare:

  1. Sehr interessanter Beitrag. :)
    Ich finde es auch immer gut, wenn man secondhand kauft, manchmal findet man ja da sogar Designer Stücke für wenig Geld.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück für dein Vorhaben im neuem Jahr. :)

    LG Pierre von Milk&Sugar

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine Einstellung so gut. Und ich habe dieses Jahr auch sehr darauf geachtet, wo ich einkaufe und vor allem auch was. Nächstes Jahr möchte ich dies auch noch bewusster machen.
    Übrigens finde ich deinen Style extrem cool! :-)

    Viele liebe Grüße und dir einen schönen Start in die neue Woche!
    Anna :-)
    https://wwwannablogde.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Wenn du ein Kommentar hinterlässt, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert hast.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement wieder. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen Link wieder abzumelden.