09.07.2017

Spirit of Asia: first Asia Festival Munich 2017

Nachdem ich zwei wundervolle Tage in Würzburg verbrachte, machte ich mich am Samstag, den 17.06.2017 auf den Weg nach München zu meiner letzte Station meines kleines Kurztrips in meinem Urlaub: das erste Asia Fest in Deutschland! Erfahren habe ich davon über Facebook und zuerst meinen Freund und einige Freunde gefragt ob sie mit mir hingehen. Da diese aber leider abgesagt haben, fragte ich die Bloggerin Jasmin von in Alice pink Shoes. Wir wollten uns sowieso einmal kennenlernen, sie wohnt in der Nähe und wir lieben beiden Asien - also drei gute Gründe um gemeinsam das Fest zu besuchen! In diesem Beitrag erfahrt ihr was dort geboten wurde und ob es sich gelohnt hat.
Anfahrt & Eintritt:
Vom Hauptbahnhof in München, von wo mich Jasmin (seltsam seinen eigenen Namen zu schreiben aber jemand anderen zu meinen) am Gleis abholte, nahmen wir die U-Bahn zum Messe Gelände und stiegen an der Haltestelle Messe-Ost aus. Von dort waren es dann ca. 10 min zu Fuß zum Messegelände Riem. Also alles super easy, vorausgesetzt man besitzt einen Orientierungssinn. Aber notfalls immer der Masse folgen! Die Tickets hatten wir schon zuvor im Internet gekauft. Es gab sowohl Tagestickets als auch ein 3-Tage Kombi-Ticket. Auch konnte man noch Tickets vor Ort kaufen, wo sie aber teurer waren. Jasmin und ich haben für unser Ticket 8 € gezahlt.
 Gelände & Wetter
Das Messegelände war mit 45.000m² ausreichend groß und war super schön mit tibetischen/nepalesisches Gebetsfahnen geschmückt. Außerdem hatte natürlich jeder Stand seine eigene landestypische Dekoration. So war alles sehr schön bunt und ansprechend. Auch was die Pflanzen angeht, die Palmen haben ein richtig schönes Sommer-Feeling verursacht und das Wetter war glücklicherweise auch super, wenn auch ein bisschen windig. Außerdem wurde das Gelände sehr schön in die Food-Area, den Bühnenbereich und etwas abseits die Chill-Out Lounge unterteilt. Einziger Kritikpunkt: die Toiletten. Leider waren hier nur Dixie Klos vorhanden und es gab keine Möglichkeit seine Hände zu waschen. Für deutsche Standards natürlich ein Faupax! Aber meiner Meinung nach, authentisch asiatisch. Wer schon mal in Asien war, weiß was ich meine ;) Was ich persönlich auch nicht so cool fand, war der Kiesboden. Aber das waren für mich, nur kleine Kritikpunkte!
Essen & Trinken
Das Angebot an Essen und Trinken hat unser beiden Herzen höher schlagen lassen! Sowohl Jasmin als auch ich sind wahre Food-Junkies und hätten ungefähr an jedem Stand etwas essen können. Es gab wirklich ALLES - von thailändisch, indisch, japanisch, vietnamesisch bis hin zu philippnisch, mongolisch, koreanisch... Die meisten werden wohl meinen "ist doch eh alles das gleiche" im Sinne von "alles Reisfresser" - aber no Racism here please! Die asiatische Küche hat ungefähr soviele Gemeinsamkeiten wie Unterschiede, würde ich mal behaupten - und nein es schmeckt nicht alles gleich! Ich habe übrigens das erste Mal vietnamische Frühlingsrollen, auch bekannt als "Summerrolls" gegessen (wollte die schon immer mal selbst machen aber kam bisher nicht dazu) und war im Food-Himmel! Jasmin hat mongolische Maultauschen gegessen und fand diese auch sehr lecker! Außerdem hatten wir während dem Essen ein interessantes Gespräch mit dem Vater des Hauptveranstalters, hihi. Schon witzig wer manchmal Platz neben einem nimmt! War aufjedenfall interessant, einige Background Informationen zu erfahren.
Programm:
Neben vielen Musikern und traditionellen Tänzen, traten auch Tanzgruppen auf die moderner getanzt haben, sowie der vietnamesische Comedian Tutty Tran. Jasmin und ich haben uns die traditionellen philipinischen Tänze angeschaut und zufällig den Auftritt der mongolischen Musikgruppe vor ihrem Stand mitbekommen. Auch kurz angeschaut haben wir einer indischen Musikgruppe, die uns aber nicht überzeugen konnte. Zudem wurde auch eine Tombola für den guten Zweck veranstaltet, bei der man eine Reise nach Bali gewinnen konnte. Es wurde natürlich aber noch viel mehr geboten, wie zum Beispiel ein großes Feuerwerk am Freitag und eine Wasserfontänen-Show am Samstag - beides haben wir aber leider verpasst, da wir leider nur einen Tag dort waren. Auf der Homepage bzw. Facebook Seite erhaltet ihr aber mehr Eindrücke!
Shops:
Last but not least dürfen natürlich reichliche Shopping-Möglichkeiten nicht fehlen! Hier gab es auch super schöne und viele Stände. Insgesamt waren 60 Aussteller dabei, die ihre Waren oder Dienstleistungen anboten. So gab es beispielweise einen Handleser und Tarot Karten Leser, einen Japaner der die Namen seiner Kunden auf japanisch oder koreanisch in Kaligraphy gezeichnet hat und dazu noch ein Bild malte (habe ich meiner Schwester zum Geburtstag geschenkt hihi) aber natürlich auch Shops die Klamotten oder Accessoires anboten. Ich habe außerdem bei dem Nepal Shop einen Schlüsselanhänger gekauft. Der Erlös davon wird nämlich gespendet! Wie übrigens auch der Erlös bei meinen vietnamesischen Frühlingsrollen. Essen und Shoppen für den guten Zweck macht doppelt so viel Spaß!
Fazit:
1. Wir hatten eindeutig zu wenig Geld dabei 2. Wir waren eindeutig viel zu kurz da und 3. wir kommen definitv wieder! Das Feeling war wunderschön, das Essen lecker, die Mischung aus Asiaten und Deutschen/Europäern ausgeglichen, das Programm interessant gestaltet und das alles von einem Verein organisiert - Respekt! Liebes Asia Fest Team, es war mir ein Freude eure Veranstaltung zu besuchen und freue mich aufs nächste Jahr! Aber diesmal bitte mit europäischen Standard-Toiletten (sprich Toiletten-Wagen). Und liebe Jasmin, es war sehr schön dich kennenzulernen :) vielleicht machen wir ja eine kleine Tradition daraus und treffen uns ab jetzt, jedes Jahr auf dem Asia-Fest :D

Kommentare :

  1. Da komme ich doch tatsächlich aus München und habe von dem Festival gar nichts mitbekommen. Dann muss ich mir das fürs nächste Jahr merken, war zwar noch nie in Asien, habe aber definitiv noch vor dort hin zu reisen, da ist so ein kleiner Vorgeschmack ja nicht schlecht:) Und ich persönlich bin ich auch ein Riesenfan von asiatischem Essen*_*
    Liebe Grüße
    https://soulstories-amandalea.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht nach einer tollen Veranstaltung aus! Schön dass ihr auch so tolles Wetter hattet! (haha ist ja doch eher meist Glück in Deutschland :D)

    Ich war noch in keinem asiatischen Land, dieses Event wäre sicher toll um Inspirationen zu bekommen :)

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein, wie schön, da wäre ich auch gerne gewesen !

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt super! Und nach einem tollen Gelände! Ich finde generell müsste es viel mehr solche Veranstaltungen geben...

    Liebe Grüße,
    Malika

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt ja super interessant. Ich bin ja ein riesengroßer Asien-Fan und könnte so ziemlich ständig Südostasien bereisen. So ein bisschen Asia-Flair in Deutschland kann aber auch nicht schaden. Gibt es das nur im Süden?

    Liebst
    Eve von www.eveblogazine.com

    AntwortenLöschen
  6. Das Fest hört sich echt sehr interessant an. Finde es ja immer spannend in andere Kulturen einzutauchen, auch wenn ich sicherlich mit dem Essen etwas hätte aufpassen müssen. Da vertrage ich halt nicht alles und muss mich dann doch immer etwas zurückhalten, aber für mich hätte es ja noch allerhand interessante Einkaufsmöglichkeiten und Bühnenprogramm gegeben. Auch Tarotkarten hätte ich mir mal legen lassen oder aus der Hand lesen lassen, denn ich finde sowas echt ganz interessant.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dankeschön für das liebe Kompliment & auch die lieben Worte <3. Ja durchlesen tue ich mir die Kommentare auf Blogs, Youtube (wo sie teilweise besonders heftig sind) oder Instagram auch und da bin ich ebenfalls schockiert, was ich da so lese bzw. ärgert es ich mich teilweise auch. Ich überlege dann immer, ob ich was schreiben soll, aber letzten Endes redet man ja meist eh gegen eine Wand und wird dann eher angegriffen, als das man da dann sachlich argumentieren könnte.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jasmin,
    oh wow, deine Fotos sind der absolute Knaller geworden!!!! Jetzt bereue ich es definitiv, dass ich nicht auch so viele Fotos vom Asia Fest gemacht habe, wie du. Ich bin begeistert von deinem tollen Post :-*
    Danke dass du mich verlinkt hast liebe Jasmin :-*
    Es war ein richtig toller Tag mit dir und ich bin sehr glücklich, dass wir uns endlich kennenlernen durften :-)
    Das Essen war so extrem lecker! Würde am liebsten nochmal Mongolisch essen :-D
    Von mir aus können wir uns sehr gerne jedes Jahr auf dem Asia Fest treffen ;-) Das wäre eine tolle Tradition!
    Da gebe ich dir übrigens recht, die asiatische Küche ist wirklich sehr vielfältig und hat eine riesen Auswahl an ganz verschiedenem Essen. Meine Maultaschen mit Fleisch waren der absolute Hammer.
    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS