30.07.2017

Mein Hochzeitsgast Outfit & meine Gedanken zur Ehe

Letztes Wochenende war ich auf meiner ersten richtigen Hochzeit eingeladen (zuvor war ich einmal auf einer indonesischen Hochzeit) und was ich zu diesem Anlass getragen habe, möchte ich euch gerne in diesem Beitrag zeigen. Außerdem teile ich meine Gedanken zum Thema Ehe mit euch.
Die Ehe - ein Bund fürs Leben. Welches Mädchen träumt nicht von ihrer Traumhochzeit, ganz in weiß, mit Pferdekutsche, Prinzessinenkleid und ihrem Prinzen der am Altar auf sie wartet? Vor kurzem gestand ich euch in diesem Beitrag, wie naiv ich früher in Sache Liebe war und was ich in den letzten Jahren gelernt habe. Komischerweise habe ich allerdings nie von meiner Traumhochzeit geträumt. Zwar immer von meinem Traumprinzen, aber Heirat? Nein danke! Vielleicht liegt es daran, dass ich Scheidungskind bin und ich eher negatives mit der Ehe verbinde. Aber auch heute bin ich noch nicht zu 100 % von der Ehe überzeugt.

Trotzdem bin ich eine Romantikerin und habe mich ganz besonders für meine Freundin, die letzte Woche "unter die Haube" gekommen ist, gefreut. Sie ist nämlich die erste in meinem Freundeskreis - allein das ist etwas besonderes. Aber auch ihr Alter ist besonders. Denn bereits mit 20 Jahren hat sie den Mann ihres Lebens gefunden und ihn geheiratet. Ich weiß noch genau, wie ich sie vor 2 Jahren kennenlernte, wir uns von unseren Träumen und Zielen im Leben erzählten und sie ganz klassisch den "Heiraten, Haus, Kinder"-Wunsch hatte. Ich dagegen war eher so "Weltenbummler und mal gucken was kommt". Also zwei total unterschiedliche Vorstellungen vom Leben. Auch haben wir eine ganz anderen Charakter, aber doch so viele Gemeinsamkeiten, die eine Freundschaft ausmachen.
Kleid - Urban Outfitters (Sale), Tasche - Stradivarius, Armband - Hipanema (Sale), Schuhe - Paez, 
Ohrringe - von meinem Freund selbst gemacht

Meine Meinung zur Ehe ändert sich übrigens ständig. Vor einigen Jahren war ich fest davon überzeugt, dass ich unbedingt heiraten MUSS und zwar nach genau 8 Jahren Beziehung (also theoretisch dieses Jahr haha). Dann war ich eine Zeit lang total gegen die Ehe. Warum braucht man das? Nur wegen den Steuern? Woher weiß man das man für immer zusammenbleibt? Man kann doch auch ohne Ehe glücklich sein! Ich glaube dazu haben auch ein paar Promi-Trennungen beigetragen. Zum Beispiel Heidi Klum und Seal, beide mochte ich früher ganz gerne. Oder auch Johnny Depp und Vanessa Paradies (mein Herz blutet immer noch).

Heutzutage denke ich mir: die Ehe ist schön und gut, aber ich brauche sie (momentan) nicht. Man feiert die Liebe, hat steuerliche Vorteile, zeigt der ganzen Welt wen man liebt und das man zueinander steht. Egal welche sexuelle Oriertierung oder Hautfarbe man hat #ehefüralle. Ich denke jeder sollte selbst entscheiden, ob und wann er heiraten möchte und es sich nicht von seiner Umfeld oder der Gesellschaft vorschreiben lassen. Jeder hat das Recht, seine Liebe so auszuleben, wie er es für richtig hält. Ob mit oder ohne Trauschein, ist dabei ganz egal. Ob man 2 Jahre zusammen ist oder 10 Jahre, ob Sie 20 ist und Er 29 - wenn es wahre ernsthafte bedingsunglose Liebe ist, dann heiratet und werdet glücklich! Meinen Segen habt ihr ;)
Aber bitte kommt mir jetzt nicht mit der Frage: Und wann heiratest du? Wird's nicht mal Zeit? Du wirst auch nicht mehr jünger! Dazu kann übrigens meine Freundin Diana ausführlich berichten, schaut euch unbedingt ihre Single-Beiträge an! Ich liebe sie für ihre ehrliche Art und kann ihre Texte genau so unterschreiben!

Was haltet ihr von der Ehe? 
Möchtet ihr eines Tages heiraten oder seid ihr es sogar schon?

Kommentare :

  1. Das ist ein sehr hübsches Kleid und es passt auch sehr gut zu dir (Optisch jetzt, denn ich kenne dich ja nicht persönlich ^^) :).

    Ehe ist irgendwie so ein Thema, über das ich bisher noch gar nicht nachgedacht habe. Jedenfalls auf mich bezogen, denn mit der "Ehe für alle" habe ich mich zum Beispiel sehr intensiv auseinandergesetzt, aber da ging es ja auch weniger darum, ob ich die Ehe für mich für sinnvoll halte, sondern darum, dass jeder Mensch die Chance dazu haben sollte, selbst zu entscheiden, ob er heiraten möchte.
    Ich war in den letzten Jahren auch auf einigen Hochzeiten eingeladen, da meine Counsinen und Cousins zu großen Teilen älter sind als ich und ihre(n) langjährige(n) Freund(in) geheiratet haben. Das fand ich dann immer sehr schön und ich sehe auch voll gerne Hochzeits-Flashmobs oder andere schöne Videos von Hochzeiten xD (Nein, ich bin nicht komisch...).

    Aber für mich selbst habe ich das irgendwie noch nicht in Erwägung gezogen. Ich habe die Vorstellung zu heiraten nie kategorisch abgelehnt, aber es war auch nie mein absoluter Traum. Und größtenteils habe ich da wohl auch nicht drüber nachgedacht, weil ich mir immer dachte, ich bin ja sowieso noch zu jung dafür. Natürlich gibt es da abgesehen von der gesetzlichen Grundlage keine Altersvorschriften, aber mit 19 habe ich persönlich aktuell andere Themen. Ich tendiere da auch eher in Richtung Weltenbummlerin ;).
    Ich denke mir, wenn die Zeit (sowohl in meinem Leben als auch im meiner Beziehung) mal gekommen ist, könnte ich mich damit mal intensiver auseinandersetzen.
    Ich finde aber auf jeden Fall, dass die Ehe kein Muss ist. Man kann auch eine glückliche Beziehung führen, ohne zu heiraten, oder als Single glücklich sein. Menschen sollten ihr Leben und ihre Liebe leben können, wie es sich für sie am besten anfühlt :).

    Liebe Grüße :)
    Charlie

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr hübsches Kleid, ich mag deinen eigenen Stil! Ich denke, ich bin von all meinen Freundinnen wohl die Einzige, bei der Familie und Heiraten nicht die erste Priorität im Leben ist. Bis vor ein paar Monaten antwortete ich auf die Frage, ob ich denn mal Kinder wolle noch stets mit einem klaren Nein, worauf die Reaktionen oftmals erschrocken waren. Inzwischen bin ich diesbezüglich nicht mehr ganz abgeneigt, Heiraten werde ich von meinem jetzigen Standpunkt aber nicht, auch wenn ich Hochzeiten an sich wundervoll finde, denke ich, dass es für mich nicht sein muss.
    Letzten Endes weiß man aber nie, was das Leben bringt, ich sage niemals nie und lasse die Dinge auf mich zukommen:)
    Liebe Grüße,
    https://soulstories-amandalea.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Mir geht es ähnlich wie dir. Irgendwie habe ich so grob im Kopf, dass ich heiraten möchte, wenn ich auch Kinder haben möchte. Keine Ahnung, das ist wohl so ein Gesellschafts-Ding: gehört halt so. ;)
    Aber an sich habe ich keinen so großen Wunsch nach Ehe... obwohl ich irgendwie doch eine Romantikerin bin. Und mal davon abgesehen, ist ja die Ehe auch keine Garantie! Denn entweder war man vorher schon ein Paar, dass auch in Krisen für einander gekämpft hat oder man lernt das auch in der Ehe nicht...

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid finde ich richtig schick und perfekt für den Anlass. Ist aber auch vom Stil her total meines, sodass ich das gerne aus deinem Kleiderschrank stipizen würde ;). Freut mich auch, dass es so ein wundervoller Tag war. Hochzeiten besuche ich ja auch gerne, gibt aber auch in meinem Umfeld viel zu wenige. Die letzte war die meiner Schwester, wo ich dann auch einige Tränchen im Standesamt vergossen habe, weil es einfach so schön war. Und die nächste steht dann im Freundeskreis an, dauert aber noch etwas.

    Bei der Ehe finde ich auch, dass jeder selbst entscheiden muss, ob er heiraten möchte und wann. Die Fragerei dazu oder auch dann das Kommentar, dass es jetzt Zeit wird, finde ich auch grauenvoll. Da wird wieder so ein altbekanntes Stereotyp reproduziert, dass man als Frau in dem und dem Alter verheiratet sein muss, dann müssen Kinder kommen und ein Häuschen darf auch nicht fehlen. Sicherlich ist das ein schöner Lebensweg und auch einer, der viele glücklich macht, aber eben nicht jeden. Jeder sollte selbst entscheiden dürfen, wie sein Weg verläuft. Und jeder Lebensstil ist genauso gut wie der andere.

    Ich selbst möchte später hingegen gerne heiraten, aber nicht wegen den steuerlichen Vorteilen, sondern weil ich es einfach schön finde meine Liebe offiziell zu machen und anderen zu zeigen. Bin da dann doch eine kleine Romantikerin, was ich sonst gar nicht bin. Mir fehlt ja leider nur noch der passende Mann. Aber ich bin auch jemand, der nicht so früh heiraten möchte. Ich will nämlich nur einmal heiraten und mir dann ganz sicher sein. Es soll einfach der Richtige sein, mit dem man dann auch wirklich Alt wird und den Rest seines Lebens verbringt. Und zwar die guten und die schlechten Zeiten.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Wenn du es bei einem der Beiden ins Kino schaffst, dann wünsche ich dir schon mal ganz viel Spaß und hoffe, du kannst dann auch herzhaft lachen. Bei der Bullyparade kann ich mir nicht vorstellen, dass der nicht lustig wird. Generell ist das Trio ja immer der Knaller. Fernsehen schaue ich auch meist nur noch nebenbei oder halt für die wenigen Serien, die dort noch ihre Premiere haben, aber die haben ja meist echt schlechte Quoten, sodass man da als Serienfan bibbern muss, dass die bis zum Ende gezeigt werden oder nicht wieder ins Nachtprogramm abgeschoben werden.

    Einen von den früheren Teilen habe ich auch geschaut, die fand ich damals aber auch schon super und beeindruckend, auch wenn es eigentlich nicht mein Genre ist. Aber hier setzt man halt auch nicht nur auf tolle Effekte, sondern hat auch ne super Message zum Nachdenken mit dabei. Bei Tulpenfieber kann ich dir nur zustimmen, wobei ich befürchte, dass der nicht lange in den Kinos läuft, weil es halt kein Mainstream Film ist.

    Freut mich aber, dass er euch trotzdem gefallen hat und danke, das du mir hier noch eine Rückmeldung gibst ;). Ich bin ja auch großer Disney Fan, somit muss ich mir den dann doch mal anschauen, wobei ich ihn schon aufgrund von Emma Watson unbedingt sehen möchte.

    Ps: Sry das ich so spät antworte, aber das bleibt in nächster Zeit auch noch so, weil ich ja gerade im Praktikum bin. Wünsche dir noch ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS