16.04.2017

Gelesen: True Storys, Klassiker, Indien Fieber und crazy Hörbücher [Januar - März 2017]

In meinem heutigen Gelesen Beitrag stelle ich euch nicht nur Bücher vor, die ich von Januar bis März gelesen habe sondern *** Premiere *** auch Hörbücher! Ich habe seit meiner Geburtstagsparty im Januar nämlich Spotify Premium und seit Februar meine Liebe für Hörbücher im Alltag entdeckt! Einfach perfekt für den täglichen Arbeitsweg, der bei mir ca. 1 Stunde beträgt. Zuvor habe Hörbücher nämlich nur auf Roadtrips gehört oder mit meinem Freund die drei ??? zum einschlafen. Wie gewohnt, stelle ich euch aber erstmal kurz und knapp, die Bücher vor die ich gelesen habe.

Bob der Streuner - James Bowen
Eine Drogen-Geschichte mit Katzen Happy End nach wahrer Begebenheit! Im Januar kam dazu der Film raus, das Buch gibt es aber schon länger und habe ich letzten Herbst bei Rewe im Sale entdeckt und zugeschlagen! Ich fand ich es auch echt gut und interessant. Ich lese normalerweise keine Katzen- oder Drogenromane (habe nie "Wir Kinder von Bahnhof Zoo" gelesen sondern nur als Film gesehen) aber ich fand die Geschichte von James und Bob einfach zuckersüß und lesenswert! Kann es total nachvollziehen, was für ein Gefühl ein Tier einem geben kann, denn als ich eine Zeit lang arbeitslos war, war mein Hund der einzige Grund um früh aufzustehen! Ansonsten hätte ich wahrscheinlich den ganzen Tag geschlafen und wäre viel unmotivierter gewesen wieder aus meinem Tief herausgekommen. James war arbeitslos UND drogensüchtig und hat es dank seinem Kater Bob geschafft und sich sein Leben wieder aufgebaut - Respekt dafür! Das zeigt mal wieder was Tiere alles können!

Travel Episodes - Johannes Klaus / National Geographic
Solche Bücher lese ich normalerweise auch nicht, aber wie heißt es so schön? Man muss auch mal aus seinen Gewohnheiten ausbrechen um neues zu entdecken! Und das tue ich regelmäßig, egal in welcher Form. Hauptsächlich habe ich es gekauft, da Ariane von Heldenwetter eine Geschichte darin veröffentlichen durfte und das fand ich so cool, dass ich es natürlich lesen musste! Ich lese Ariane's Blog nämlich schon eine ganze Weile und finde ihn vor allem wegen ihrem Schreibstil und ihrer Geschichten so besonders :) #fürmehrUnterstützungunter(Reise)Bloggern
Moby Dick - Herman Melville
Moby Dick ist ein Klassiker und darauf hatte ich auch mal wieder Bock! Außerdem wollte ich es schon sehr lange lesen. Nur leider habe ich hier die kostenlose und gekürzte Version im Amazon Kindle Shop erwischt und nicht die 800 Seiten lange weil ich zu geizig/arm (darüber kann man sich streiten haha) war, es mir in echt zu kaufen, FAIL. Trotzdem fand ich es extrem interessant vom Walfang damals zu lesen und so faszinierend brutal und grausam!!! Die armen Wale... Habe mir danach übrigens noch den Film "Im Herzen der See" angeschaut und Thor aka Chris Hemsworth angeschmachtet... 

Mac Beth - William Shakespeare
Auch ein Klassiker, den ich schon länger lesen wollte. War auch ganz okay. Hat mich nicht vom Hocker gehauen aber trotzdem find ich es gut, jetzt mal zu wissen wer überhaupt dieser Mac Beth ist. Kann auch mal bei Quiz-Fragen gut sein! Oder so. Hier zu habe ich mir auch die neuste Verfilmung mit Michael Fasbender angeschaut. Den Film fand ich viel besser als das Buch, haha aber wahrscheinlich auch nur weil ich so sehr auf die Schauspieler stehe :) in Versen/Reimen oder wie auch immer man das nennt, lesen ist doch etwas gewöhnungsbedürftig.

Shiva Moon & Der Palast der gläsernen Schwäne - Helge Timmerberg
Definitiv meine zwei bisherigen Lieblingsbücher des Jahres! Habe schon vor den Indien Büchern "African Queen" und "Tiger fressen keine Yogis - Stories von unterwegs" von Helge Timmerberg gelesen und wurde von letzterem inspiriert ebenfalls meine Geschichten von unterwegs in meine Travel Stroys zu verpacken. Da war es naheliegend dass ich auch endlich seine Indien Bücher lese, möchte ich doch 2018 endlich in dieses mich faszinierende Land reisen! Außerdem lese ich jedes Jahr mindestens ein Indien-Buch (jedenfalls seit Shantaram 2014: Beweis #1, Beweis #2, Beweis #3). Die Bücher handeln einmal vom Norden Indiens und einmal vom Süden. Bei der Reiseplanung hat es mir aber nicht großartig geholfen, da ich sowieso ÜBERALLHIN IN INDIEN hinmöchte. Haha. Wäre da nur nicht der Zeitdruck. Aber mehr zur Indien Planung zu gegebener Zeit ;) kann die Bücher jedenfalls allen Indien und nicht Indien-Fans empfehlen! Außerdem hatte ich meinen Fangirl Moment schlechthin als ich Helge himself in Karlsruhe bei einer Lesung getroffen habe und ihm von meinem Blog erzählte und ahhhh. Beweisfoto:

Kommen wir nun aber zu den Hörbüchern. Ich habe das angefangen im Februar Die Drei ??? zu hören, da ich ohne meinen Freund schlecht einschlafen konnte (ich war 4 Wochen alleine in meiner Wohnung weil er im Urlaub war). Natürlich habe ich mir an  Anfang aber ausversehen, die gruseligsten Folgen ausgesucht, bin dann eingeschlafen und bei der gruseligsten Stelle wieder aufgewacht, typisch oder? (übrigens höre ich Die Drei ??? nur wegen meinem Freund, da wir das im Indonesien Urlaub letztes Jahr gemeinsam gehört haben und bis heute tun hihi) Naja, dann habe ich angefangen andere Hörbücher zu suchen und dachte, ich fange mit einem Klassiker an:
 In 80 Tagen um die Welt - Jules Verne
Die Geschichte gehört für mich zur Reiseroman-Allgemeinbildung und generell weiß man einfach, um was in dem Buch geht. Meiner Meinung jedenfalls. Ich habe es jedoch nie gelesen sondern nur den Film mit Jackie Chan darin gesehen - shame on me, haha! Dafür war der Film aber auch echt lustig und cool :) das Buch ist es aber auch und der Erzähl-Stimme ist total angenehm zuzuhören! 

Die Vegetarierin - Han Kang
Nachdem ich dann den Klassiker angehört hatte war ich bereit für was neues. Also habe ich auf Spotify gestöbert und bin auf das Hörbüch "Die Vegetarierin" gestoßen. Den Titel fand ich sehr ansprechend, da ich mich im Februar komplett vegetarisch ernährt habe. Also dachte ich, das Buch schreit nach mir! Jedoch ist überhaupt gar nicht so gewesen wie ich dachte, bzw. dachte ich, das Buch geht hauptsächlich um eine Person die sich vegetarisch ernährt und was sie so erlebt... nunja, zum Teil stimmt das auch. Aber der andere Teil ist einfach nur strange, komisch, eklig und eine Stelle war so brutal das ich weinen musste. Ich möchte nicht spoilern, aber ich sage nur: es spielt in Korea und eventuell hat es damit zu tun. Außerdem auch mit der Gesellschaft allgemein und die Erwartungen die andere von uns haben. Trotzdem fand ich das Buch gut und würde es weiterempfehlen! Es ist einfach spannend und fesselnd weil man nicht weiß was die Autorin dem Leser damit sagen will und ich mag Bücher, die mich verwirren, zum Nachdenken anregen und mich schockieren! Das Buch wird außerdem aus drei Sichten erzählt und keine davon ist von der Hauptperson "Die Vegetarierin". Krass oder? 
  
Die hohen Berge Portugals - Yann Martel
Ein ähnliches Buch ist "Die hohen Berge Portugals". Der Titel hat mich angesprochen weil ich letzten September in Lissabon war und ich mich einfach total in Portugal verliebt habe. Also dachte ich, lese bzw. höre ich mir mal an was in den Bergen Portugals so abgeht! Außerdem hat es Yann Martel, der Autor von "Life of Pi" - meinem absoluten Lieblingsbuch, geschrieben. Das Buch ist mindestens genauso seltsam aber gut wie "Die Vegetarierin"! Ich weiß nicht wieso ich ein Händchen für solche Bücher habe, haha, aber ich bin ehrlich gesagt ganz froh drum. Habe die Hörbücher nämlich einfach so ausgesucht ohne vorher zu recherchieren oder von ihnen gehört zu haben - einfach nur weil mir mein Gefühl gesagt hat, ich soll das jetzt anhören (deswegen sind meine Reviews auch nie so ausführlich)! Das Buch besteht auch aus drei Teilen und drei Erzählern und am Ende macht alles, mehr oder weniger, Sinn! Auch spielt es in verschiedenen Jahrzehnten, am Anfang als das Auto noch keine Massenproduktion war zum Beispiel, und die Bewohner in den Bergen Portugals Autos befremdlich und außergewöhnlich fanden. Ein Affe spielt auch eine wichtige Rolle, was ich sehr lustig und cool finde, Religion und Heimat ist wie auch in "Life of Pi" ein Thema und man erfährt interessante Dinge über Portugal - also definitiv eine Empfehlung!
Die Welt für Anfänger - Michael Mittermeier
Nachdem ich "Die Vegetarierin" gehört hatte, war ich erstmal so verstört, dass ich unbedingt was leichtes und lustiges für Zwischendurch gebraucht habe und mit "Die Welt für Anfänger" wurde ich garantiert fündig! Ich habe glaube ich, noch nie so oft und laut in der Bahn lachen müssen und mich dabei wie ein Idiot gefühlt! Aber Mittermeier's Humor trifft einfach meinen Geschmack und seine Geschichte finde ich inspirierend, interessant und lustig. Außerdem finde ich es sehr cool, dass er es mit seinen Reisen verbunden hat, denn ohne das, hätte ich es nicht gehört. Meiner Meinung nach ist es also die perfekte Mischung aus Biografie, Karriere-Buch und Reise-Anekdoten!

Kein Tag gleicht dem Anderen - Paulo Coelho
Dieses Buch habe ich nach "Die hohen Berge Portugals" gehört, aus dem gleichen Grund wieso ich auch "Die Welt für Anfänger" gehört habe. Einfach um wieder klar zu kommen, nach so viel Verrücktheit! Das Buch "Kein Tag gleicht dem Anderen" ist auch eher für Zwischendurch und erinnert an so manche Dinge, die wir im Alltag leider viel zu schnell vergessen. Deswegen ist es definitv eine Empfehlung, Paulo's Worte sind einfach Balsam für die Seele!

Außerdem habe ich noch Buddhas Lehren gehört, jedoch habe ich das Hörbuch nicht mehr auf Spotify gefunden bzw. ausversehen aus meiner Liste gelöscht und finde es nicht mehr :(


Was habt ihr dieses Jahr bisher gelesen oder als Hörbuch angehört?

1 Kommentar :

  1. Liebe Jasmin,
    Danke, dass du uns so viele schöne Bücher und Hörbücher hier vorstellst! Da packt mich ja fast schon das Reisefieber ;-)
    Ach ja Indien, ich bin ja schon sowas von gespannt, ob das nächstes Jahr klappt ;-) Habe schon meinem Mann erzählt, dass ich nächstes Jahr nach Indien plane zu gehen. Würde dann ja noch am liebsten nach Nepal. Aber dafür müsste ich mich wohl erst noch sportlich darauf vorbereiten. Ob ich genug Ehrgeiz dafür habe :-D
    Eine Woche land in Nepal und eine Woche in Indien, oh Mann, das wäre ein Traum.
    Mal sehen, was und die Zukunft bringt ;-)
    Du musst mich auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, was deine Indienplanung angeht :-*
    Wünsche dir ein super Weekend, ist zwar leider bald wieder vorbei, aber hey, der Sonntag dauert noch :-)
    Jasmin

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS