11.12.2016

Ein Tag in Japan: Epic Con 2016

Es ist offiziell: ich bin ein Nerd. Zwar nicht im klassichen Sinne, wie man es aus "The Big Bang Theory" kennt (ich bin nicht wissenschaftlich interessiert und habe auch keinen besonders hohen IQ haha), aber ich habe aufjedenfall Nerd-Eigenschaften. Ich steh auf Animes, süße niedliche Dinge und auf Videospiele, wie Pokémon, Mario Bros./Kart, Tekken, GTA, Assassins Creed, Prince of Persia, etc. Auch wenn ich noch nie eins fertig gespielt habe, bin ich durch meinen Vater und meinen großen Bruder einfach damit aufgewachsen. Zusammen habe ich mit meinem Bruder Dragonball Z, Yu-Gi-Oh, Pokémon, Inu-Yasha und diverse andere Animes geschaut. Dadurch wurde meine Liebe für Japan und alles was damit zu tun hat entdeckt! Als mich dann meine Kumpels fragten, ob ich mit auf die Epic Con 2016 möchte, war ich, nach kurzer Recherche, natürlich dabei! In diesem Beitrag erfahrt ihr also alles wichtige über die Messe, meiner Japan-Liebe und zum Schluss mein Fazit! Let's travel to Japan for one day~
Quelle; http://epiccon.de/WP/wp-content/uploads/2015/09/slider-home.jpg
Von 09.12. bis 11.12.2016 fand also die Epic Con 2016 das erste Mal in Frankfurt am Main statt. Zuvor war diese immer in Italien. Auf der Homepage hat man dazu schon einen kleinen Eindruck bekommen. Für einen Eintritt von 15 € wurde auch einiges geboten. Es gab sechs Themenbereiche: Japan, Comics, Cosplay, Matsuri, Merchandise (Shopping) und natürlich Food! Vier dieser Bereiche haben mich brennend interessiert, weswegen ich sie euch nun näher vorstellen möchte.
Japan (inklusive Food):
Wie oben schon erwähnt, bin ich ein Japan-Fan. Durch die Animes in den 90ern habe ich diese Liebe entdeckt und mir immer gewünscht, eine Japanerin statt halb Thailänderin zu sein. Ich wollte eine japanische Lunch-Box mit in die Schule nehmen, wollte japanisch sprechen können, wollte in einem Haus wie bei "Mein Nachbar Totoro" leben (inklusive einen Totoro als Freund haben) und in die japanische Schule gehen. Ich habe mich mit 14 Jahren ernsthaft über ein Schüleraustauschjahr in Japan informiert, mir tonnenweise Infomaterial zuschicken lassen und mich mit den japanischen Schulsystem befasst. Bis ich dann festgestellt habe, dass ich das nicht machen kann weil ich zur Hauptschule ging und mein Vater dazu einfach zu arm warm (weil alleinerziehend mit vier Kindern). Vielleicht wäre es durch ein Stipendium möglich gewesen, aber ich dachte mir, ich geh einfach mal so nach Japan (ist eh viel cooler *hust*)! Vor ein paar Jahren habe ich allerdings herausgefunden, wie teuer Japan ist und deswegen hoffe ich auf einen Lottogewinn :D - Ich bin mir aber sicher, dass ich eines Tages die Möglichkeit bekommen werde nach Japan zu reisen und all meine japanischen Träume zu erfüllen! #neverstopdreaming
Auf der Epic Con konnte ich diese Träume jedenfall schon mal ein bisschen ausleben. Dort gab es traditionelle Kleidung wie zum Beispiel Kimonos, typisches Essen wie Ramen und diese Reisbällchen die ich schon mein Leben lang essen wollte -oh mein Gott- names Ongiri, aber natürlich auch andere Snacks, Bento Boxen, seltsame japanische Aufführungen und eine sehr coole Samurai Vorstellung (ich möchte das jetzt unbedingt lernen!), einen Sushi und Origami Workshop, japanische Musik und Tänze und natürlich reichlich japanische Dekoration und Krimskrams! Außerdem auch noch viel mehr von dem ich gar nichts mitbekommen habe, aber auf dem Programm stand :D

Matsuri:
Quelle: epiccon.de/matsuri/

Auf den Bereich mit dem Japanischen Volksfest habe ich mich auch sehr gefreut, denn die Beschreibung auf dem Bild klang sehr interessant. Ich habe mich darunter sowas wie bei "Chihiros Reise ins Zauberland" vorgestellt, wo es viele Essenstände gibt und diverse Spiele, ungefähr so wie bei uns in Deutschland Kirmesstände/Jahrmarkt/Messe/Rummel sind, ihr wisst schon. Allerdings hat es mich ein wenig enttäuscht, denn ich fand den Bereich hätte man noch größer gestalten können. Trotzdem wurden dort japanische Brettspiele, Produkte von japanwelt.de und Aufführungen geboten.
Merchandise (Shopping):
Ich glaube, hier kam jeder Anime-Japan-Fan auf seine Kosten! Außer ich, haha! Denn ich hatte vor in diesem Bereich Weihnachtsgeschenke zu shoppen. Zum einen für meinen großen Bruder, der ein totaler Dragonball Z und Pokémon Fan ist und zum anderen für meine jüngste Schwester, die One Piece mag. Allerdings war das Angebot so groß, dass ich mich nur schwer entscheiden konnte. Habe dann aber doch was für die beiden gefunden! Und weil ich noch etwas Geld übrig hatte, wollte ich mir auch etwas gönnen. Ich hätte sehr gern einen Totoro gehabt, als Kuscheltier oder als Kissen. Aber ich war einfach zu wählerisch! Beziehungsweise, das Totoro Kissen das mir am besten gefallen hat, war für mich einfach zu teuer. Kennt ihr das, wenn ihr für eure Liebsten mehr Geld ausgebt als für euch selbst? So bin ich. Hab meine Geschwister einfach lieb. An dieser Stelle möchte ich außerdem gerne den Shop verlinken (Link folgt in Kürze), wo ich das Geschenk für meinen Bruder gekauft habe, nämlich ein handgemachtes Shiggy Kissen (Shiggy ist sein Lieblingspokémon). Glücklicherweise liest er meinem Blog nämlich nicht :D
Extras:
Was hier aufjedenfall noch erwähnenswert ist, aber nicht in die Themenbereiche passt, war der kostenlose Spielebereich und der Künstlerbereich. Im Spielbereich konnte man zum Beispiel Menschenkicker spielen (hab ich noch nie gesehen aber fands voll cool), Laser-Tag (hab ich gespielt und war im Gewinner-Team yeah) oder man konnte sich wie bei "Takeshis Castle" mit Schaumstoff Stangen schlagen :D sah aufjedenfall witzig aus! Außerdem gab es auch ein Rodeo. Im Künstlerbereich, wurden verschiedene Kunstwerke angeboten. Entweder auf Auftrag oder eben schon fertig gezeichnete Bilder. Es gab dort auch einen Künstler, der mit zwei Händen gleichzeitig gemalt hat, wirklich cool! Außerdem war dort auch ein Klassenkamerad und seine talentierte Freundin anwesend, deren Kunst ich hier gerne zeigen möchte! Ihr Stand hat mir super gefallen, deswegen habe ich auch gleich was bei ihr in Auftrag gegeben, nämlich das Geschenk für meiner Schwester! Bin schon sehr gespannt darauf, wie sie es umsetzt! :)
Mein Fazit:
Wie ihr vielleicht gemerkt habt, habe ich die Bereiche Comics und Cosplay ausgelassen. Einfach weil es mich nicht so sehr interessiert hat. Trotzdem habe ich die Bereiche natürlich ausgecheckt, aber für meinen persönlichen Bericht, für nicht erwähnenswert empfunden. Mein Fazit der Epic Con ist trotzdem sehr positiv. Ich konnte mir unter der Messe nämlich nicht allzuviel vorstellen. Lediglich der Matsuri Bereich hätten man noch größer machen können, aber ansonsten fand ich es vom Preis-Leistungsverhältnis vollkommen in Ordnung. Ich habe auch meine Ziele, die ich mir vorher gemacht habe, nämlich Weihnachtsgechenke zu shoppen und japanisches Essen zu probieren (ich bin so ein Foodie #sorrynotsorry) erreicht und bin damit ganz glücklich. Auch wenn ich für mich selbst nichts gefunden habe, so hatte ich eine schöne Zeit mit meinen Kumpels und einen coolen Tag. Danke in diesem Sinne an euch ihr Nerds! #surroundyourselfwithgoodpeople

Ich habe übrigens für meine Asia-Gene und mein Bloggerinnen dasein, seltsamerweise echt wenig Fotos gemacht. Manchmal ist weniger eben mehr und so konnte ich es besser genießen. Ok, das ist nur die halbe Wahrheit. Ich war auch ein wenig überfordert bei den vielen tollen Dingen!  

Aber ich hoffe ihr habt trotzdem einen kleinen Einblick von Epic Con bekommen!
Seid ihr auch ein Nerd/Japan-Fan/steht auf was bestimmtes?

Kommentare :

  1. Liebe Jasmin,
    wow! Da habe ich doch tatsächlich etwas verpasst! Ich möchte wirklich unbedingt einmal nach Japan reisen, weil mich diese Insel einfach sooo sehr interessiert. Diese Messe wäre der perfekte Start und die perfekte Vorbereitung dafür gewesen :-) Mensch Jasmin, ich beneide dich so sehr um diesen Tag ;-)
    Ich hätte auf jeden Fall genau so viel Spaß dort gehabt wie du und mein Mann, der sowieso ein richtiger Nerd ist, hätte dort auch mindestens so viel Spaß gehabt :-D
    Die Stofftierchen sind ja sowas von süß :-)
    Ein toller Post, meine liebe Jasmin :-*
    Danke für den tollen Einblick in die Messe!
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Eindrücke, echt klasse <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS