23.03.2016

Nie wieder. Never again. Jamais plus. - KZ Dachau

Wir fuhren Samstags in aller hergotts frühe los Richtung Dachau. Dort kamen wir dann ca. gegen 9:30 Uhr an, die Sonne schien, der Parktplatzanweiser nahm die Gebühr von 3 € und sagte in diesem bestimmten Tonfall "geradeaus und dann nach rechts". Und wir alle so: "Das hat er jetzt nicht echt so betont oder?" - kleiner Schockmoment am Morgen!

Letztes Wochenende war ich zusammen mit meinen Freundinnen in München und im Rahmen dessen haben wir uns entschieden, auch das Konzentrationslager in Dachau anzuschauen. Die Nazizeit und Hitler gehören einfach zu Deutschland und seiner Geschichten, ebenso wie der Mauerfall und der Kalte Krieg, deswegen fanden wir es alle wichtig einmal ein Konzentrationslager zu besuchen und mehr darüber zu erfahren. Es ist ja schon eine Weile her, dass ich das Thema in der Schule durchgenommen habe (ich habe 2012 meine Fachhochschulreife absolviert) und gerade bei so einem wichtigen Bestandteil der deutschen Geschichte, ist es gut nochmal daran erinnert zu werden, was genau passiert ist und warum. In der Hoffnung, dass so etwas nie wieder, never again, jamais plus passiert. #refugeeswelcome #antirassismus #nopegida #keinemachtderafd #weareone #alwaysremember #neverforget
Meine Freundinnen und ich haben uns einen Audio-Guide für 2,50 € ausgeliehen und machten uns damit auf den Weg das Konzentrationslager zu erkunden. Ich würde euch wirkich empfehlen es uns gleich zu tun und viel Zeit einzuplanen, das Gelände ist einfach riesig! Es ist wirklich beeindruckend und zugleich erschreckend groß, denn das bedeutet das hier unzählige Menschen lebten, hungerten, litten, misshandelt und schließlich auch gestorben sind oder ermordert wurden. Politisch Gefangene, Homosexuelle, Juden, Kriminelle, Menschen wie du und ich, die ihre Würde verloren, sobald sie das Tor durchschritten. 
Neben der Größe der Anlage fand ich das Museum auch ziemlich beeindruckend, denn es beinhaltet so unfassbar viele Informationen, die man alle eigentlich gar nicht auffassen kann. Also ich zumindest war erschlagen und überfordert, deswegen war es ganz gut, dass wir uns den Film, der im Museumskino läuft, angeschaut haben. Dieser fasst die ganze Geschichte des KZ und der Nazizeit sehr gut zusammen. Das Mahnmal war auch sehr faszinierend und künsterlisch sehr gut dargestellt (ich fand es ein bisschen gruselig). Es soll die leidenen Menschen darstellen und die bunten Winkel, sind die Kennzeichnung der Menschen und ein Symbol der Gefangenschaft. Ein pinkes Dreieck bedeutet zum Beispiel Homosexuell, ein rotes Dreieck politisch Gefangener.  Den Judenstern kennen wir wohl alle nur zu gut.
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich noch großartig darüber schreiben soll. Ich bin etwas sprachlos. Ich habe zwar schon viele Filme über das Thema gesehen (wovon ich Schindlers Liste am besten finde) und aktuell läuft ja auch Das Tagebuch der Anne Frank im Kino, aber einen Schauplatz dieser scheußlichen Taten und schrecklichen Zeit zu besichtigen ist schon etwas Besonderes. Deswegen möchte ich auch unbedingt einmal ins Anne Frank Haus in Amsterdam. Es gehört einfach zu unserer Vergangenheit und wir können es nicht mehr rückgängig machen aber wir können daraus lernen, damit so etwas nicht noch einmal passiert. Im Audioguide waren auch Ausschnitte von Zeitzeugen und einer sagte sehr schön: "Wir tragen keine Schuld für die Vergangenheit,  aber wir haben die Verantwortung für die Zukunft!" Also machen wir das Beste daraus und lassen uns nicht unterkriegen!!! Den momentan läuft es in Europa ja leider nicht so gut, sprich Brüssel am Dienstag und die Anschläge in Istanbul... aber jeder Mensch und jede Tat zählt, jeder noch so kleine Schritt. Ich kann hier immer nur wieder Mahatma Ghandi zitieren: "Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünscht für diese Welt." - Fangen wir JETZT damit an!
Dies war mein erster Teil meiner kleinen München-Reihe. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir euer Feedback in den Kommentaren hinterlasst! Freut euch außerdem auf Sonntag, denn da gibt es gleich den zweiten Teil - Münchens wunderschöne Innenstadt und Architektur (inklusive Video)!

Kommentare :

  1. Da ich aus München komme, steht bei uns fest auf dem Stundenplan, dass wir einmal nach Dachau fahren und uns das KZ anschauen. Auch immer im kalten Winter und als ich da war, hat es geschneit, war bitter kalt und ich bin an dem Tag auch noch krank geworden, also konnte ich mich ein wenig nachvollziehen, wie brutal das früher war.

    Ich freue mich schon auf den zweiten Teil :)
    Liebe Grüße,
    Thi

    AntwortenLöschen
  2. finde es gut, dass du auf deinem blog auch solche themen ansprichst!

    AntwortenLöschen
  3. Dachau hab ich auf einem meiner München Trips auch schon besichtigt und es hat ein beklemmendes Gefühl zurückgelassen.
    Ich bin schon gespannt auf die weiteren Artikel aus München.

    Die ITB ist jedes Jahr, immer Anfang März. Ich denke, ich fahr nächstes Jahr wieder hin. Vielleicht sieht man sich ja ;)

    AntwortenLöschen
  4. Oh echt :o Ich dachte es gibt mittlerweile gar keine Stopper mehr :o H&M ist momentan echt krass schnell mit dem versenden, manchmal dauert es inzwischen nur noch 10 Minuten nachdem man eine Bestellung aufgegeben hat, bevor sie in Abwicklung geht :D :) haha ja ich warte immer auf den Sale und kauf es dann out of season fürs nächste Jahr / den nächsten Winter :)
    Ich aber auch! habe schon meinen Wintermantel und meine Winterschuhe weggepackt hihi :)
    Dankeschön liebe Jasmin ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS