30.03.2016

Munich 2016: perfect sunday at the english garden

Am zweiten Tag meines München Kurztrip mit meinen Freundinnen besuchten wir den Englischen Garten. Denn wir wollten nicht sofort nach dem Frühstück nach Hause fahren sondern lieber noch entspannt etwas von München sehen. Hierbei hätten wir auch in den Olympia Park gehen können, haben uns aber erstmal für den Klassiker entschieden. Ich habe nämlich schon sehr oft vom Englischen Garten gelesen, sei es in in meinen alten Kinder/Jugend-Pferdebüchern, Reiseromanen oder eben auf Blogs.
Von unserer Unterkunft aus fuhren wir mit dem Auto die Isar entlang, vorbei am Deutschen Museum, sowie dem Friedensengel und dem Maximilanseum aka Bayerischer Landtag. Diese Gebäude haben uns vor allem aufgrund der Größe und der Architektur stark beeindruckt! Generell fand ich Münchens Architektur wirklich sehr schön (siehe erster Teil). Unser Navigationsgerät führte uns zu dem Eingang des Englischen Garten, wo der Chinesische Turm steht und der Biergarten ist. Dort parkten wir ein wenig außerhalb, um uns die Parkgebühren zu sparen. Dann spazierten munter drauf los!

Nach dem wir ein paar Meter liefen entdeckten wir auch schon eine Karte. Sehr wichtig für mich, auch wenn ich selten eine Karte richtig lese. Ich hatte jedoch im Hinterkopf, aus diversen Taff Beiträgen, das es hier in München einen Fluss gibt, auf dem man surfen kann. Diesen wollte ich unbedingt anschauen! Ich fand ihn dann auch auf schnell auf der Karte und los ging es. Vorbei an grünen Liegewiesen, Musikern, einem wunderschönen Wasserfall, einem süßen Ententeich und dem leider geschlossenen japanischen Teehaus.


Am Eisbach angekommen beobachteten wir, wie viele andere auch, die Surfer und staunen nicht schlecht. Ich fand es sogar so cool, dass ich am liebsten mitgemacht hätte! Aber naja, ich kann ja nicht mal im Meer surfen, also wollen wir mal realistisch bleiben :D nach dem wir die Surfer genug bewundert hatten, machten wir uns auf den Weg zurück zum Chinesischen Turm / Biergarten, aßen dort zu Mittag und genossen die Sonne, bevor wir wieder den Heimweg antraten (und natürlich wieder im Stau in Stuttgart standen, so ätzend!!!) Somit ist meine München Reihe nun beendet. Zu den anderen Teilen kommt ihr hier

Wie haben euch meine Beiträge gefallen? Wart ihr auch schon mal in München? 

Was sollte man unbedingt gemacht / gesehen haben?

Kommentare :

  1. Hallo Liebes, nach so langer Zeit woltle ich mich für deinen lieben Kommentar bendanken,
    ja es hat ein weilchen gedauert, aber ich hatte viel um die Ohren, dabei steht der Umzug erst diese Woche noch an. Aber ich habe für einen kurzen Moment überlegt mit dem Bloggen aufzuhören.
    Da freut man sich über so liebe kommentare wie der von dir besonders,
    danke du süßli :)

    alles Liebe deine AMELY ROSE vorbei

    AntwortenLöschen
  2. Die Eisbachwelle finde ich immer sehr cool. Grad im Sommer, da ist die Stimmung dort noch ein wenig lässiger. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Erneut wirklich ganz tolle Bilder <3. Die Eisbachwelle ist ja echt der Hammer, habe ich bisher noch nicht gesehen, als ich in München war. Wir waren da immer im Deutschen Museum, das jedoch auch wirklich richtig interessant ist und welches ich dir nur empfehlen kann, wenn du mal länger in München bist. Ich bin ja auch ein richtig ungeduldiger Mensch, weshalb es für mich auch nichts schlimmeres als Stau gibt.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Erstmal dankeschön für das liebe Kompliment <3. Also laut Wetterbericht sollte es ja heute in Bayern bis zu 25 Grad geben, ganz ehrlich davon sehe ich bei uns natürlich mal wieder nichts. Trist, grau und sieht schon wieder ganz überraschend nach Regen aus. Bei mir stellt sich somit gerade der Winter Frust ein xD.

    Das freut mich zu hören ;). Ich habe ja noch jüngere in der Verwandtschaft, die auch gerade mitten in der Pupertät stecken und da bekommt man natürlich auch viel mit. Ich glaube ich habe sogar recht viele jüngere Leser und genau deshalb ist es mir wichtig, wie du schon sagtest, ein Vorbild zu sein und auch über Themen zu schreiben, die die Jugend bewegt. Ist ja bei mir auch noch nicht so lange her, somit kann man sich da ja noch gut hinein versetzen und hatte ja ganz ähnliche Problemchen.

    Echt? Weißt du wie ich immer aussehen wollte wie Nina Dobrev oder Victoria Justice, mit den langen, perfekten braunen Haaren und den tollen Gesichtszügen :D. Weiß auch nicht warum, aber das war immer mein Schönheitsideal im Kopf. Ich finde dich wirklich toll so wie du bist, du hast auch einen ganz eigenen, besonderen Look und darauf sollte man stolz sein. Später ist man das ja ganz oft, aber gerade in der Jugend leider nicht ;). Übrigens musste auch ich mir einiges anhören damals. Habe schon überlegt, ob ich nicht auch darüber mal einen Post schreiben ,den mir hat man auch Dinge wie Schlitzauge an den Kopf geschleudert, weil ich auch nicht so große Kulleraugen wie manche andere habe, in der Grundschule hat mich jeder übrigens gefragt ob ich aus Afrika stamme, weil ich früher noch sehr braun war, dass fand ich aber eher süß und war ja lieb gemeint. In der Realschule ging es aber dann los, dass angebliche "Freundinnen" ganz schön austeilten, da meinte eine wirklich zu mir: deine Hautfarbe ist scheiße. Hatte mich auch ganz schön geschockt, weil ich halt niemand bin der sich unter die Sonnenbank legen würde auch von Selbstbräunern, die ja oft fleckig machen, die Finger lasse. Habe echt auch mal einen für das Gesicht verwendet, zum Glück gab es da nur keinen Effekt. Aber was manche Aussagen uns tun lassen in der Pupertät ist schon krass. Heute würde ich da echt kontern. Damals war ich einfach nur baff und wusste gar nicht was ich erwidern sollte. Heute weiß ich, dass Menschen die solche Aussagen treffen, nie meine echten Freunde waren. Also irgendwie kommt man mit keinem Aussehen gut weg :D.

    AntwortenLöschen
  4. Ich war vor guten 2 oder 3 Jahren einmal in München übers Wochenende gewesen & fand es dort traumhaft schön. Im english garden war ich nicht, aber dafür im Botanischen Garten & der ist auch wirklich einen Besuch wert!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  5. Ui, schöne Fotos. Am besten gefällt mir das zweite (ohne Vorschaubild gezählt), wo die Sonne so herrlich zwischen den Bäumen durchscheint =)

    Neri

    AntwortenLöschen
  6. Mensch, da war ich schon einige Male in München und konnte nicht mal den Englischen Garten sehen! Das muss ich auf jeden Fall nachholen! Aber die Aktion mit dem Surfen ist ja mal mega :D

    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
  7. Heeey Sweetheart!
    I am Brazilian and I was looking for foreign blogs then I found his own, which by the way is beautiful and certainly I'm already following you.
    It makes me a visit there on my blog, I'll love it!
    You are rolling a wonderful giveaway on my blog. We will participate?
    Sucess always!
    XOXO *--*

    www.makedamotociclista.blogspot.com.br
    My Instagram: tamiya343
    My Twitter: @ cat_343
    My YouTube Channel: www.youtube.com/tamiyasulista

    AntwortenLöschen
  8. Oh der englische Garten <3 der hat mir damals so gut gefallen. Entspannt im Biergarten sitzen, ein Rußn trinken und durchs Grüne bummeln. Ich bin eigentlich gar nicht so ein Fan von der Stadt, aber der englische Garten ist wirklich toll. An den Miniwasserfall kann ich mich gar nicht mehr so richtig erinnern, aber vielleicht sind wir dort auch einfach nicht vorbeigekommen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Das sind wirklich sehr schöne Bilder! Bin gerade auf deinen Blog gestoßen und freue mich, ihn gefunden zu haben! Ich war noch nie in München, aber ein Besuch steht auf jeden Fall bald an :)

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS