09.03.2016

Food Diary #4: ready for spring

Schon lange gab es kein Food Diary mehr, tut mir leid! Ich weiß selbst nicht genau, an was es lag aber ist ja auch unwichtig, wichtig ist nur, dass es heute wieder eins gibt. Wie der Titel schon sagt, bin ich ernährungstechnisch bereit für den Frühling. Denn ich versuche mehr und mehr meine schweren "Wintermahlzeiten" gegen leichte Kost einzutauschen. 

Der erste Schritt dazu ist bis Ostern auf Süßigkeiten und vor allem auf Schokolade zu verzichten. Bisher hat das eher so semi gut geklappt. Ich mache das zusammen mit meinem Papa und als meine Schwester ihrem Freund einem extrem leckeren Schokokuchen gebacken hat und davon noch was übrig war, hat mein Papa einfach davon gegessen! Das hab ich aber rechtzeitig rausbekommen sodass ich auch noch ein Stück erhaschen konnte, haha. Also haben wir beide geschummelt und uns auf einen sogenannten "Cheatday" geeinigt. Also essen wir bis Ostern einfach nur 1x in der Woche Süßigkeiten/Schokolade. Dafür das ich in der Winterzeit jeden Tag süßes zu mir genommen hab, find ich, ist es ein guter Kompromiss :D - kann einfach nicht ohne! Um meine Schokoladen-Sucht zu ersetzten bin ich übrigens mega auf Pomelo hängen geblieben... mindestens einmal in der Woche muss ich eine kaufen! Außerdem hab ich schokofreies Bounty gefunden, was mich echt positiv überrascht hat und ich definitiv weiterempfehlen kann.
Seit dem mein Freund auch wieder zurück in Deutschland ist, koche ich wieder viel kreativer und esse mehr Fleisch, da wir zusammen gerne neue Rezepte ausprobieren oder einfach improvisieren. Dabei haben wir beide für uns Ayvar entdeckt, eine Paprikacreme aus der Türkei. Mein Freund hat es dort sehr oft gegessen und ich habe schon letztes Jahr ein Rezept hier auf dem Blog damit geteilt, es aber wieder vergessen. Bis mein Freund dann eine Schweinelende kochen wollte. Da fiel mir auch wieder das Rezept ein, dass ich mal zusammen mit meiner Freundin gekocht hatte und wie begeistert wir von der Ayvar Soße waren. Außerdem erwähnenswert war das feine bayrische Essen während meines Kurztrip in die Berge: Schweinebraten, der so ähnlich wie Kassler geschmeckt hat, mit Biersoße und Kartoffelbrei inklusive einen sehr leckeren gemischten Salat - yummy! Unten sehr ihr außerdem eine kleine Auswahl meiner derzeit liebsten Veggie-Gerichte: Kartoffeln mit Mais und Bohnen, dazu Sour Cream, Couscous mit Gemüse und Ayvar, Thai Curry mit Süßkartoffeln, Salat mit Feta und gefüllte Aubergine. Neu ausprobierte habe ich Linsenburger (rechts oben). Haben mich aber nicht überzeugt, sodass ich wohl sie kein zweites Mal kaufen werde.
Außerdem möchte ich euch auch noch meine neue Wasserflasche vorstellen. Die Wasserflasche ist von der Marke "Soulbottles" und habe ich im Basislager (Outdoorladen) in Karsrluhe gekauft. Ich hab wirklich lange überlegt, ob eine Wasserflasche 25 € wert ist. Außerdem dachte ich sie wäre im Sale, an der Kasse hat sich aber herausgestellt, dass sie es nicht war (warum bin ich nie so schlau und frag solche Firmen nach einer Kooperation #fail)
Trotzdem bereue ich den Kauf nicht, denn allein schon das Design erinnert mich daran, dass ich etwas gutes tue. Keine Plastikfalschen mehr, bedeutet kein Müll und hallo Umweltbewusstsein! Außerdem spenden Soulbottles mit jedem Kauf einer Flasche an ein Wasserprojekt #viaconagua. Ich trinke sowieso größtenteils Leitungswasser, außer im Restaurant. Daheim haben wir sogar einen extra Filter dafür gekauft und mein Freund und seine Familie haben Soda Stream. Also ein Gerät mit dem man sich sein Mineralwasser selbst sprudeln kann. Super praktisch, einfach, günstig, umweltbewusst und man muss keine  schweren Kisten oder Sixpacks tragen! Darauf sind wir daheim übrigens auch wieder umgestiegen. Bei Real gab es nämlich ein super Angebot: das Soda Stream Gerät, 3 Glasflaschen und Probiersirups für 100 €! Wenn mir pures Wasser zu langweilig ist, mische ich es übrigens mit Holunderblütensirup, Cassissirup oder einer frisch gepresste Zitrone und Agavendicksaft. Letzteres kann man auch noch mit Ingwer verfeinern, vor allem im Sommer ist das sehr erfrischend und lecker!
Zum Schluss möchte ich euch noch dieses Video zeigen und hoffe euch damit ein Stück weit die Augen zu öffnen, was die Industrie und Werbung mit uns macht! Lasst euch nicht unterkriegen, denkt selbst nach und ganz wichtig: HANDELT!

Kommentare :

  1. Das Video ist wirklich sehr gut gemacht. Ich finde es klasse das du so etwas immer mit in deine Post's einfließen lässt!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  2. wollte schon sagen, ist doch nice, wenn nichts los ist und du trotzdem geld bekommst :D!! Danke meine liebe! Ja war wahrscheinlich echt ne gute idee. ich stand bei uns im dorf zwei stunden vor ner halle an.. total ätzend.

    xx

    AntwortenLöschen
  3. Puh also bis Ostern hätte ich nie auf Schokolade verzichten können. Ich gestehe, danach bin ich echt süchig und gönne mir jeden Tag eine ganz kleine Portion. Somit würde mir das extrem schwerfallen. Da gäbe es dann sicherlich mehr als eine Cheat Day, übrigens finde ich es gut, dass ihr den mit eingebaut habt. Gerade wenn es dann mal Kuchen gibt, ist das verzichten ja dann eher unschön. Drücke dir aber die Däumchen, dass du da noch weiterhin so fleißig durchhälst. Hast es ja bald geschafft. Übrigens sieht dein gekochtes Essen echt richtig lecker aus. Auf Tortellini habe ich jetzt spontan echt richtig Hunger und auch die vegetarischen Essen sehen klasse aus. Wir essen ja auch nur zwei bis dreimal die Woche Fleisch, somit gibts dann an den restlichen Tagen auch viel mit Gemüse. Das die Linsenburger nicht schmecken hätte ich vom Bild her gar nicht gedacht, darauf sehen sie echt gut aus. Aber ist vielleicht auch Geschmackssache.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Das freut mich zu hören <3. Und musst dich nicht bedanken, ihr schreibt mir alle immer so liebe Kommentare, da möchte ich mit dieser Reihe auch einfach mal danke sagen :).

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS