27.01.2016

Gelesen: Herbst/Winter 2015

Wie jedes Jahr im Januar präsentiere ich euch heute die Bücher die ich vergangenen Herbst/Winter gelesen habe. Zu meinen anderen Gelesen Post von 2015 kommt ihr hier (Frühling) und hier (Sommer).

Der Apell des Dalai Lama an die Welt - Ethik ist wichtiger als Religion
von Tenzin Gyatso

Ich bin ein großer Fan von Tibet, dem tibetischen Buddhismus und des Dalai Lama. Jedoch war es das bisher erste Buch das ich von seiner Heiligkeit persönlich gelesen habe. Das Buch kam letzten Juli, anlässlich seines 80. Geburtstag raus und hat eine sehr wichtige Botschaft: dass Ethik wichtiger ist als Religion. Er wünscht sich sogar manchmal Religion würde es gar nicht geben, was ich wirklich interessant finde, ist er doch der spirituelle Anführer Tibets. Auch möchte er beispielsweise nicht, dass es einen Nachfolger von ihm gibt, da er der Meinung ist China würde einen benennen und zwar nicht in der traditionellen Art. Deshalb wäre es besser, wenn er der letzte Dalai Lama wäre. Ich finde dieses Buch wirklich sehr interessant. Es hat mein Interesse am Dalai Lama vergrößert, sodass ich mir vorgenommen habe noch mehr Bücher über ihn, den tibetischen Buddhismus, seine Sichtweise und sein Leben zu lesen. Ich würde das Buch allen empfehlen, die einen kurzen Eindruck vom Dalai Lama haben möchten, sich für Tibet und den Buddhismus interessieren oder einfach nur ihre Sichtweise erweitern möchten!


Veronika beschließt zu sterben & 11 Minuten 
von Paolo Coelho

Seitdem ich 2014 die Bücher "Der Alchemist" und "Schutzengel" von Paolo Coelho gelesen habe, wollte ich auch weitere Bücher von ihm lesen. "Veronika beschließt zu sterben" habe ich von einer Freundin geschenkt bekommen und nun auch endlich gelesen. Ich finde die Story wirklich sehr genial und super geschrieben. Es geht darum, dass Leben zu lieben, auch wenn man am Boden ist. Denn Veronika hat gerade einen Selbstmordversuch hintersich und ist nun in einer Nervenklinik. Dort findet sie wieder neuen Lebensmut und bricht schließlich aus. Wirklich toll erzählt und ein überraschendes Ende! "11 Minuten" hatte ich auch schon länger auf meiner Leseliste und kann es nun abhaken. Die Geschichte fand ich allerdings etwas seltsam. Ich wusste ehrlich gesagt am Anfang nicht, um was für eine Geschichte es sich handeln sollte, aber das was ich dann gelesen habe, hatte ich nicht erwartet. Irgendwie find ich es gut und interessant, aber teilweise auch nicht so. Coelhos Schreibstil mag ich so oder so, aber die Geschichte ist einfach etwas gewöhnungsbedürftigt, da es um eine Prostituerte und die Liebe geht. Vielleicht sind Liebesromane einfach nicht so mein Fall. Eines muss man Paolo aber lassen, jede seiner Geschichten hat mich IMMER zum nachdenken gebracht! Egal wie seltsam sie auch war :D
Das Todesschiff 
von Yrsa Sigurdardottir
Dieses Buch habe ich schon ewig und drei Tage von meiner guten Freundin Alisa ausgeliehen. Letzten November ist es mir dann auch endlich gelungen es mal zu lesen :D meine Freundin meinte ich sollte es lesen, weil mein Freund ja Seemann ist/war und desöfteren Mal auf einem Schiff rumtuckert. Danke, dacht ich nur. Voll die Panik mache das mein Freund dann mal auf See verloren geht, haha :D Aber gut, habs gelesen und fands echt nicht schlecht, dafür das ich so wenig Krimi/Thriller lese! Enttäuscht hat mich nur das Motiv der Morde und überrascht und schockiert hat mich das Ende!
Tiger fressen keine Yogis - Stories von unterwegs
von Helge Timmerberg

Im Frühling 2015 hatte ich schon mal ein Buch nämlich "African Queen" von Helge Timmberg  gelesen, das mich aber nicht zu 100% überzeugt hat. Deshalb habe ich eine zweite Chance gegeben und mir "Geschichten von Unterwegs" gekauft, nachdem ich es auf dem Blog von Matrjoschka gefunden hatte und neugierig wurde! Und ich muss sagen, ich kann mich ihr nur anschließen. Deshalb schaut mal auf dem Blog von ihr vorbei, kann es nicht besser in Worte fassen außer das meine travel storie Reihe auch ein bisschen von Helge und diesem Buch inspiriert ist!

Doctors Sleep 
von Stephen King

Lange habe ich darauf gewartet, dass es Doctor Sleep endlich als Taschenbuch gibt und Anfang November habe ich es dann auch endlich entdeckt (ganz untypisch bei Rewe haha). Natürlich habe ich es gleich mitgenommen und dann den ganzen Dezember gelesen, da es mal wieder ewig viele Seiten hat. Es ist die Fortsetzung von "Shining" bei dem ich mich so unfassbar gut gegruselt habe und mir geschworen habe, nie in ein altes Hotel in den Bergen einzuchecken. Doch leider hat mich Danny, der kleine Junge von damals der nun Erwachsen ist ein wenig enttäuscht. Klar war es interessant zu lesen was aus ihm geworden ist, aber die Story kommt wie so oft bei Stephens dickeren Bücher erst gegen Ende so richtig in Fahrt. Zwischendurch waren es nicht wirklich gruselige Momente und auch eher in die Richtung "Übernatürliches" nämlich Telekinese und Gedankenlesen eben das sogennante Shining. Deshalb würde ich es nur empfehlen, wenn man absoluter King Fan ist und/oder man einfach wissen möchte was aus Danny geworden ist.
+ ganz viele Zeitschrifen 
 wie die Happinez, Herstück, Flow, Auszeit, Abenteuer & Reisen und Ma Vie!
(und immer noch keine davon abonniert haha)
Top 3 Lieblingsbücher 2015
Auf Platz 1 ist definitiv Der Inder der mit dem Fahrrad nach Indien fuhr um seine große Liebe wiederzufinden! Auf Platz 2  Veronika beschließt zu sterben von Paulo Coelho und Platz 3 Meine liebsten Afrikanischen Märchen von Nelson Mandela, alle fand ich super interessant, lustig, schön und einfach besonders!
Bücher Fazit 2015: 
Ich kanns ehrlich gesagt gar nich glauben und weiß auch nicht ob ich mich verrechnet hab (ich kann echt nich rechnen, hab ich noch nie gekonnt laut meiner 4 seit der Grundschule haha) aber anscheinend habe ich dieses Jahr 29 Bücher gelesen! Das ist mein bisheriger Rekord. Also seit dem ich es mir aufschreibe (sprich seit 2013 als ich den Blog gestartet hab). 2013 waren es nämlich noch 17 und 2014 nur 14 Bücher. Krass oder? Es kam mir irgendwie gar nicht so viel vor. Aber ich freu mich rießig darüber, denn ich liebe es einfach! Es entspannt mich total und lässt mich einfach in eine andere Welt abtauchen, egal ob ich Reise- Horror/Thriller, Klassiker, Sach- oder whatever es noch für Kategorien gibt lese. Ihr wisst, ich lese fast alles außer Fantasy (habs ausprobiert aber mochte ich bisher einfach nicht). Es ist so inspirierend und ich möchte es nicht missen. Fühle mich grade bisschen wie Belle aus Das Schöne und das Biest!

Wie viele Bücher habt ihr dieses Jahr gelesen? 

Welches war euer liebstes?

Kommentare :

  1. Ich bin derzeit am lesen eines Ratbegers für Blogger das ich zu Weihnachten bekommen habe!
    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab viel zu wenig gelesen in der letzten Zeit.. jedenfalls viel weniger als ich könnte und auch eigentlich will.

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss auf Grund meines Studiums total viel lesen und komme so privat gar nicht mehr dazu... Tolle Bücher hast du aber gelesen :)

    Liebe Grüße
    Ena von Just a swabian girl

    AntwortenLöschen
  4. Ich mochte Doctor Sleep wirklich gern. Generell fand ich die letzten King Bücher alle sehr, sehr gut und hab das Lesen genossen. Hab mittlerweile aber auch fast alles durch, nur ein paar ganz alte Schinken fehlen noch (und The Stand... das ist nämlich immer vergriffen...).
    Das vom Dalai Lama hat meine Oma uns neulich gegeben. Mama und Schwester haben es schon durch, nur ich noch nicht. ^^

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es total toll dass du so viele und auch noch so unterschiedliche Bücher liest!
    Klingen alle sehr interessant :)
    Ich muss mir unbedingt mal wieder die Zeit nehmen mehr zu lesen und nicht immer den ganzen Abend vorm Laptop verbringen :D

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Was Bücher angeht haben wir echt einen ganz unterschiedlichen Geschmack, ich bin ja eher im Krimi, Thriller und Fantasy Bereich unterwegs. Finde es aber trotzdem sehr spannend zu sehen ,was jeder so liest. Von Veronika beschließt zu sterben gibt es ja glaube ich auch einen Film. Zumindest kommt mir der Titel bekannt vor, glaube da hatte damals die Darstellerin von Buffy die Hauptrolle gespielt. Die Storyline hört sich aber wirklich sehr interessant an. Ansonsten finde ich es toll, dass du so einen bunten Buchmix gelesen hast, wo auch wirklich viel anspruchsvolles dabei ist ;).

    Danke auch für dein liebes Kommentar. Tut mir leid, dass die Antwort so lange gedauert hat.
    Darfst gerne vorbei kommen :P. Freut mich aber, dass dir der Tag und die Fragen gefallen haben.
    Uih das ist doch ne coole Sache, ich habe auch schon mal in Stücken mitgespielt, aber das ist halt schon etwas länger her und weiß noch, dass ich dabei halt echt eine Menge Spaß hatte. Generell habe ich es schon immer verliebt in andere Rollen zu schlüpfen, mich dementsprechend zu Kostümieren und auch mal in der Zeit zurück zu gehen, finde ich einfach faszinierend. Also über Jackie Chan hält mir mein Dad immer Reden,der mag den nämlich auch total, aber ich kann mir ja dem Genre nicht so viel abgewinnen. Er will mich halt dann immer überreden mal in seine Filme reinzuschauen, aber es ist echt nicht meines xD. Haha ich bin auch faul, somit haben wir da wieder was gemeinsam. Im Moment versuche ich aber mein Sportprogramm aufrecht zu erhalten und jeden Tag für 30 Minuten auf den Stepper zu gehen. Gut die letzten Tage hatte ich das durch meine Prüfungen vernachlässigt, aber glaube das ist normal. Jetzt möchte ich wieder täglich mitanfangen. Muss mich da aber auch echt zu zwingen, weil ich ein kleiner Sportmuffel bin. Kann das also gut nachvollziehen. Was das lernen angeht bin ich aber recht ehrgeizig, ich meine klar Lust habe ich jetzt auch nie, aber wenn ich mir da was vornehme, dann ziehe ich das durch. Meine Freunde meinen dann schon immer, dass ich da zu ehrgeizig bin, aber bisher hat es nicht geschadet.

    Aww Dankeschön. Jaa Augenringe sind mit mein größtes Laster. Aber ich glaube jeder hat sowas ja und ich werde damit geplagt. Nur irgendwie lassen die sich auch nie so richtig verdecken. Habe ja Concealer da, aber mir springen sie danach immer noch ins Auge. Also habe ich es einfach aufgegeben. Ich klatsche den Concealer zwar noch drauf wenn ich abends weggehe, aber für den Alltag nö xD.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde James Franco auch echt ne coole Socke. Mag seine Filme echt gerne und finde er ist ein toller Schauspieler. Macht im Trailer auch ne sehr gute Figur. Haha ja das ist ja gerade sowieso sehr im Trend, glaube sind noch mehr Verfilmungen von ihm in Planung. Der Nebel wird ja jetzt zum Beispiel auch noch mal als Serie verfilmt. Der Film hatte mir da ja nicht so gefallen ,aber vielleicht macht die Serie wenn sie grünes Licht bekommen sollte, ihre Sache ja besser. Hier übrigens mal eine Liste, was noch alles verfilmt werden soll und das sind echt sehr, sehr viele Bücher die ein Verfilmung bekommen: http://www.denofgeek.us/movies/stephen-king/236722/every-stephen-king-movie-and-tv-show-in-development. Aber ganz ehrlich ist auch nicht so überraschend, da er ja doch immer sehr interessante Storylines hat die man gut verfilmen kann.

      Oh ja Butterfly Effect war echt klasse.

      Löschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS