22.11.2015

Maastricht 2015

"Entschuldigung, wisst Ihr wo der Bus nach Maastricht abfährt?", frage ich zwei junge Männer. "Dort hinten, an der letzten Bushaltestelle", antworten sie mir freundlich. Ich bedanke mich und laufe mit meinem kleinen Reisekoffer an der Hand und meiner wanderlust bag auf dem Rücken zur besagten Haltestelle. Ich habe noch 10 Minuten Wartezeit. Ich lasse die Zeit in Aachen kurz Revue passieren und freue mich darüber, dass meine Reise so gut begonnen hat, als auch schon der Bus vor meiner Nase hält. Ich steige ein, kaufe ein Ticket beim Fahrer und suche mir einen Platz am Fenster. Ich liebe Fensterplätze. Eigentlich wollte ich mein Buch weiterlesen, aber der Bus fährt etwas holprig und ich habe Angst das mir schlecht wird. Also lasse ich es lieber und beobachte stattdessen die schöne Landschaft, wie sie sich von Stadt zu Land verändert und schließlich, nach gerade mal einer knappen Stunde sind wir auch schon in Maastricht angekommen.
Herzlichen Willkommen zum zweiten Teil meiner ersten kleinen Azubi-Reise! 
Meine zweite Station führte mich nach Maastricht in Holland, wo ich meine Freundin Leonie besuchte, die früher einmal in Karlsruhe gelebt hat und die ich durch eine Freundin kennengelernt habe (seid gegrüßt ihr zwei Süßen!). Außerdem haben wir durch Zufall herausgefunden, dass Leonie und mein Freund mal zusammen einen Tanzkurs gemacht haben und Tanzpartner waren. So klein ist die Welt... oder Karlsruhe, haha. Ich hatte in Maastricht jedenfalls eine super schöne Zeit! Leonie hatte ich zwar vorher nur einmal gesehen (verrückt ich weiß) aber wir hatten immer irgendwie Kontakt, da wir beide sehr reisebegeistert sind und viele Gemeinsamkeiten haben.

Am ersten Tag durfte ich sie in die Universität Maastricht begleiten und an einer Psychologie Vorlesung teilnehmen, yay! Ich hab mich wirklich verdammt schlau gefühlt, haha und fand es auch wirklich interessant. Glücklichweise war die Vorlesung auf englisch und nicht auf holländisch so wie später das Tutorium. Auch die Themen waren für mich nicht langweilig, denn die waren an diesem Tag Neurosen, Autismus und ADHS. Nach der Uni sind wir mit dem Fahrrad Richtung Stadt gecruist. Dabei haben wir einen kurzen Stop bei einer Brücke und dem Stadtpark gemacht um Fotos zu schießen (unter anderem auch mein Outfit siehe hier) und um das herrliche Herbstwetter zu genießen! Danach hat mich Leonie überrascht und mir den Himmel für mich Bücherfreak gezeigt - die Buchhandlung Polare Maasricht! Das besondere an ihr? Sie ist in einer Kirche! Und wie ihr vielleicht wisst, bin ich nicht gerade als Kirchengängerin bekannt haha! Ich mag ja lieber Tempel.  Somit führte mich Leonie in meinen persönlichen Bücherhimmel, ohne das ich es wusste. Die Buchhandlung liegt außerdem total zentral, zwischen Vrijthof und dem Markt und lohnt sich aufjedenfall für alle Buchliebhaber! 
Am zweiten Tag in Maastricht war ich alleine unterwegs, da meine Freundin arbeiten musste. Also bin mit dem Fahrrad wieder Richtung Stadt gecruist, habe Fotos gemacht, viel gefilmt und bin dabei halb gestorben. Ich bin eher so die zu Fuß Erkunderin, aber Fahrräder und Holland gehören einfach zusammen! Geklappt hat es ja auch, ich lebe ja noch :D aber ich gebe es zu, dass ich nicht die beste Fahrradfahrerin bin und das Fahrrad auch etwas klapprig war! Trotzdem hat es rießen Spaß gemacht und kann es nur empfehlen :) ist einfach nochmal ein anderes Feeling. In der Stadt habe ich mich in Ruhe umgesehen und mir zum Beispiel den HEMA Shop angeschaut, da es den bei uns in der Nähe (noch) nicht gibt. Davon hatte ich aber schon sehr viel auf Blog gelesen (wo auch sonst haha), dass auch bestätigt wurde. Also sowohl was das Sortiment als auch den Stil angeht. Ganz überzeugen konnte er mich allerdings nicht, aber es gab schon ein paar coole Dinge dort. Macht euch am besten bei Gelegenheit selbst ein Bild! Auch war ich ein bisschen shoppen beziehungsweise habe mir eigentlich nur eine neue Jeans von Only gekauft, die ihr schon in einem Outfit bewundern durftet.
Danach hab ich mich zum Six begeben um meine Freundin vom arbeiten abzuholen. Den Nachmittag haben wir dann im Teazone, einem Interiorladen genau nach meinem Geschmack, in dem man Tee trinken und Gebäck essen kann, ausklingen lassen. Ich habe mich einfach sofort in das ganze Ambiente und die Einrichtung verliebt und hätte dort Stunden verbringen können!!! Außerdem hätte so gerne den Sonnenspiegel und den Baumstammtisch gekauft... achwas eigentlich alles! Einfach ein geiler Laden, geht aufjedenfall mal hin wenn ihr in Maastricht seid! Achso und die Teeauswahl war auch rießig, so dass es mir echt schwer fiel mich zu entscheiden. Dank Leonie, die dort mittlerweile schon Stammgast ist, habe ich aber den richtig leckeren "Bollywood Chaipur" getrunken und es nicht bereut! :) Alles in allem war es der perfekte Nachmittag! Abends haben wir auch gar nicht mehr viel gemacht, nur gegessen und mit noch einer Freundin von Leonie gechillt. Der perfekte Abschluss zwei super schöner Tage in Maastricht!
Vielen Dank an dieser Stelle für deine Gastfreundschaft Leonie, ich war sehr gerne bei dir und Maastricht hat mir auch echt gut gefallen! Übrigens habe ich mich auch hier vorher überhaupt nicht über Maastricht und seine Sehenswürdigkeiten informiert (ebenso wie in Aachen und generell auf der Reise haha) und mich voll und ganz auf meine Freundin(nen) verlassen. Das beste was ich tun konnte!

Wart ihr schon mal in Maastricht? Und liebt ihr Bücher und Tee genauso wie ich? :D

Falls ihr den ersten Teil verpasst habt, dann schaut doch mal hier vorbei und falls ihr euch fragt, was an dieser Reise so besonders war, dann könnt ihr das hier nachlesen.

Kommentare :

  1. Sehr schöne Fotos! Direkt im Anfang habe ich mich bei dir wieder gefunden ;-) ich liebe ebenfalls Fensterplätze und versuche immer wieder aufs Neue, während der Fahrt zu lesen. Aber mir wird da auch immer ganz schnell schlecht... also lasse ich es dann doch. Dein Paket kam übrigens gut an, die Tage schicke ich dir dann noch die bilder :-)
    liebste Grüße, Mandy

    AntwortenLöschen
  2. Schöner und interessanter Blogpost!

    AntwortenLöschen
  3. Die Fotos sind ja richtig schön geworden <3 Hattest echt richtig Glück mit dem Wetter!
    Und jaaa, das war tatsächlich die Party von dem Tag an dem du uns besucht hast! :D Auf den Bremenpost freue ich mich schon besonders :)
    Liebste Grüße <3
    Cora

    AntwortenLöschen
  4. Ouh du hattest ja richtig tolles Wetter! Ich war zwar noch nie in Maastricht, aber Tee und Bücher mag ich :D

    AntwortenLöschen
  5. schönes video :)))
    der teeladen ist ja echt der hammer!! ♥♥♥
    ich war leider noch nie in holland, würde aber sehr gern mal hin... amsterdam muss schon mal sein wenigstens^^
    richtig tolle eindrücke und voll lieb, dass leonie dich beherbergt und rumgeführt hat :)
    liebe grüße,
    maze

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS