20.08.2013

Gelesen: Sommer 2013

 Typisch Thai by Philip Cornwel-Smith (auf deutsch) & Paper Towns by J. Green (englisch)


Typisch Thai habe ich gegen Ende Mai angefangen zu lesen um mich auf Thailand vorzubereiten. Ausgelesen war es dann in der 1. Woche in Bangkok. Ziemlich gut geschrieben und sehr authentisch und vorallem interessant. Die Alltagskultur wird sehr gut beschrieben. Paper Towns habe ich dann die restliche Zeit in Bangkok gelesen. Das Englisch war recht gut verständlich, nur die Handlung ist ein bisschen mysteriös. Ich werd nicht ganz schlau aus dem Buch, aber trotzdem hat es mir gut gefallen. Ich mag einfach den Schreibstil von Mr. Green und auch seine Charaktere haben immer etwas besonderes :)


The Fault In Our Stars by J. Green & The Beach by Alex Garland (beides in englisch)


In Phuket habe ich ersteres gelesen und ich finde, es ist das bisher beste Buch von John Green, dass ich gelesen habe. Es ist einfach eine total ergreifende Story, so schrecklich und schön wie das wahre Leben! Und vorallem unfair. Ich habe zum Schluss wirklich lange geheult, weil es so traurig und unfair war, und mein Freund lag neben mir und hat gepennt :D (es war irgendwann früh morgens, ich konnte einfach nicht mehr schlafen). The Beach, habe ich hauptsächlich gelesen, weil es so ne typische Urlaubslektüre für Thailand ist, wobei ich es - fail - erst in Chiang Mai gelesen habe, war ich doch zuvor 2 Wochen in Phuket (Strand undso!) :D Ich wollte einfach mal gucken, ob das Buch wirklich so toll ist wie alle sagen. Den Film dazu, habe ich übrigends irgendwann mal mit 10 geschaut, kann mich aber an nicht mehr viel erinnern (zum Glück, denn er soll ja so viel schlechter sein!). Ich fand das Buch an sich, eigentlich ganz gut, nur den Schluss habe ich nicht ganz so verstanden.


Siddhartha by Herman Hesse & Life of Pi by Yann Martel (beides in englisch)


Siddartha Gautama gilt als Begründer des Buddhismus und weil in Thailand 90 % der Bevölkerung Buddhisten sind, wollte ich mehr darüber erfahren. Am besten aus einem Buch. Aber das Buch von Herman Hesse, gefunden in einer wundervollen Buchhandlung in Chiangmai, handelt zwar von Siddartha, aber ist nicht wirklich seine Lebensgeschichte. Ich habe nämlich den Film "Little Buddha" vor meinem Aufenthalt geschaut & da wird sie auch erzählt und so war das in dem Buch irgendwie nicht (auch wenn es Ähnlichkeiten gibt) :D Vielleicht aber auch doch, nur war es vielleicht zu kompliziert für mich! Den das Englisch hatte es echt in sich, nach 3 Kapiteln hatte ich meist schon Kopfweh weil ich dachte: Wat labert der denn eigentlich?! Also falls jemand, der diesen Text hier liest, auch Siddartha gelesen hat, bitte klär(t) mich auf! Zu "Life of Pi" muss ich glaube ich nicht viel sagen, außer das ich es bei meiner Mama das zweite Mal gelesen habe und richtig froh war, es dabei zu haben. War manchmal nämlich echt langweilig dort & ich liebe dieses Buch einfach. 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS